Jürgen Brokoff

Jürgen Brokoff studierte Germanistik und Geschichtswissenschaft in Münster und Bonn. Seit seiner Promotion an der Universität Bonn ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich "Judentum - Christentum".

Jürgen Brokoff: Geschichte der reinen Poesie. Von der Weimarer Klassik bis zur historischen Avantgarde

Cover: Jürgen Brokoff. Geschichte der reinen Poesie - Von der Weimarer Klassik bis zur historischen Avantgarde. Wallstein Verlag, Göttingen, 2010.
Wallstein Verlag, Göttingen 2010
Im Mittelpunkt der Geschichte der reinen Poesie stehen nicht Reinheitsphantasmen des Künstlers, sondern die künstlerische Arbeit an der Sprache selbst. Diese künstlerische Arbeit setzt das seit dem frühen…

Jürgen Brokoff/Joachim Jacob: Apokalypse und Erinnerung. in der deutsch-jüdischen Kultur des frühen 20. Jahrhunderts

Cover: Jürgen Brokoff (Hg.) / Joachim Jacob (Hg.). Apokalypse und Erinnerung - in der deutsch-jüdischen Kultur des frühen 20. Jahrhunderts. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2002.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2002
In der deutsch-jüdischen Kultur, Kulturphilosophie und Kulturkritik des frühen 20. Jahrhunderts finden sich zahlreiche Beispiele für apokalyptische Denkformen. Als Ideen einer Endzeit - und damit dem…

Jürgen Brokoff: Die Apokalypse in der Weimarer Republik. Diss.

Cover: Jürgen Brokoff. Die Apokalypse in der Weimarer Republik - Diss.. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2001.
Wilhelm Fink Verlag, München 2001
Jürgen Brokoff untersucht den apokalyptischen Diskurs in der Weimarer Republik. Das Apokalyptische zeigt sich dabei nicht nur in Gestalt von Weltuntergangs-Szenarien, sondern auch als eine spezifischeTextstruktur,…