Jose Eduardo Agualusa

Jose Eduardo Agualusa, geboren 1960 in Angola, lebt als Schriftsteller und freier Journalist in Portugal, Angola und Brasilien. Bis heute hat er acht Romane, mehrere Bände mit Kurzgeschichten und einen Lyrikband veröffentlicht. 2006 gründete er den Verlag "Lingua Geral". Für "Das Lachen des Geckos" erhielt er 2007 den Independent Foreign Fiction Prize.

Jose Eduardo Agualusa: Barroco Tropical . Roman

Cover: Jose Eduardo Agualusa. Barroco Tropical  - Roman. A1 Verlag, München, 2011.
A1 Verlag, München 2011
Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler. Dem Schriftsteller Bartolomeu Falcato fällt eine Frau buchstäblich vor die Füße. Allerdings nicht aus heiterem Himmel, sondern aus einem Unwetter heraus, und…

Jose Eduardo Agualusa: Die Frauen meines Vaters. Roman

Cover: Jose Eduardo Agualusa. Die Frauen meines Vaters - Roman. A1 Verlag, München, 2010.
A1 Verlag, München 2010
Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler. Faustino Manso, ein berühmter angolanischer Musiker, hinterlässt nach seinem Tod sieben Frauen und 18 Kinder. Als seine jüngste Tochter Laurentina, eine in…

Jose Eduardo Agualusa: Das Lachen des Geckos. Roman

Cover: Jose Eduardo Agualusa. Das Lachen des Geckos - Roman. A1 Verlag, München, 2008.
A1 Verlag, München 2008
Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler. Felix Ventura geht einer ungewöhnlichen Tätigkeit nach: Er handelt mit erfundenen Vergangenheiten. Seine Kunden sind Minister, Landbesitzer und Generäle, Menschen…