Jiri Kosta

Jiri Kosta, geboren 1921 in Prag, durchlitt und überlebte Jiri Kosta das Ghetto Theresienstadt und das "Außenkommando" im Bergwerk, das Konzentrationslager Auschwitz und das "Außenkommando Gleiwitz" ebenso wie den Todesmarsch, Flucht und Befreiung im Mai 1945. Nach dem Krieg Studium der Volkswirtschaft, Abschluß als Diplom-Volkswirt. Seit einigen Jahren Professor der Ökonomie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Jiri Kosta: Nie aufgegeben. Ein Leben zwischen Bangen und Hoffen

Cover: Jiri Kosta. Nie aufgegeben -  Ein Leben zwischen Bangen und Hoffen. Philo Verlag, Hamburg, 2001.
Philo Verlag, Bodenheim 2001
Die hier vorgelegten Erinnerungen stellen ein authentisches Zeitzeugnis ersten Ranges sowie eine unschätzbare historische Quelle dar. Kosta, Kind einer assimilierten Prager jüdischen Familie geboren,…