Jean Bollack

Jean Bollack, 1923 in Straßburg in einer elsässisch-jüdischen Familie geboren, verbrachte seine Jugend in Basel. Er studierte dort und nach Kriegsende in Paris klassische Philologie und gründete an der Universität Lille das Forschungszentrum für Philologie und Hermeneutik und an der Maison de Sciences de l'Homme in Paris ein Zentrum für die Geschichte der Interpretation.

Jean Bollack: Ein Mensch zwischen zwei Welten. Der Philologe Jacob Bernays

Cover: Jean Bollack. Ein Mensch zwischen zwei Welten - Der Philologe Jacob Bernays. Wallstein Verlag, Göttingen, 2009.
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
Aus dem Französischen von Tim Trzaskalik. Jacob Bernays (1820-1881) war ein Fremder in der deutschen akademischen Welt des 19. Jahrhunderts. Als früh im Talmud und in den klassischen Sprachen ausgebildetes…

Jean Bollack: Dichtung wider Dichtung. Paul Celan und die Literatur

Cover: Jean Bollack. Dichtung wider Dichtung - Paul Celan und die Literatur. Wallstein Verlag, Göttingen, 2006.
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
Aus dem Französischen und herausgegeben von Werner Wögebauer. An den Texten Paul Celans ausgerichtet, durchmißt der Philologe, Freund und Weggefährte den kulturellen Raum, der sich für den Leser Celans…

Jean Bollack: Sinn wider Sinn. Wie liest man? Gespräche mit Patrick Llored

Cover: Jean Bollack. Sinn wider Sinn - Wie liest man? Gespräche mit Patrick Llored. Wallstein Verlag, Göttingen, 2003.
Wallstein Verlag, Göttingen 2003
Aus dem Französischen von Renate Schlesier. In den - von autobiografischen Erfahrungen ausgehenden - Gesprächen entwickelt der Literaturwissenschaftler Jean Bollack seine Theorie und Praxis des kritischen…

Jean Bollack: Paul Celan. Poetik der Fremdheit

Cover: Jean Bollack. Paul Celan - Poetik der Fremdheit. Zsolnay Verlag, Wien, 2000.
Zsolnay Verlag, Wien 2000
Deutsch von Werner Wögerbauer. Auch mehr als drei Jahrzehnte nach seinem Freitod und einer kaum zu überschauenden Zahl an Deutungen fasziniert das einzigartige Werk des aus Czernowitz in der Bukowina…