Buchautor

Jaroslav Rudis

Jaroslav Rudis, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuch- und Hörspielautor sowie Dramatiker und schreibt auf Tschechisch und Deutsch. Für seinen Debütroman "Nebe pod Berlinem" ("Der Himmel unter Berlin") wurde ihm der renommierte Jiri-Orten-Preis verliehen. Auf Deutsch erschienen außerdem die Romane "Grandhotel" und "Die Stille in Prag". Jaroslav Rudis lebt und arbeitet in Tschechien und Deutschland.

Jaroslav Rudis: Vom Ende des Punks in Helsinki. Roman

Cover
Luchterhand Literaturverlag, 2014
ISBN 9783630874319, Gebunden, 352 Seiten, 14.99 EUR
Aus dem Tschechischen von Eva Profousova. Ole ist 40, war früher Punk, Frauenheld und erfolgreich mit seiner Band, aber das ist lange her. Heute betreibt er das "Helsinki", eine kleine, verrauchte Bar…

Jaroslav Rudis: Nationalstraße. Roman

Cover
Luchterhand Literaturverlag, München 2016
ISBN 9783630874425, Kartoniert, 160 Seiten, 14.99 EUR
Aus dem Tschechichen von Eva Profousova. Vandam war einer von denen, die es losgetreten haben am 17. November 1989, als unten in der Prager Altstadt auf der Nationalstraße die samtene Revolution ins Rollen…

Jaroslav Rudis: Die Stille in Prag. Roman

Cover
Luchterhand Literaturverlag, München 2012
ISBN 9783630873800, Gebunden, 240 Seiten, 16.99 EUR
Aus dem Tschechischen von Eva Profousová. Jeder Aufbruch hat einmal ein Ende. Die Revolution, die Anfang der neunziger Jahre das Leben in Prag zu einer einzigen großen Party machte, ist längst vorbei.…

Jaroslav Rudis / Jaromir Svejdik: Alois Nebel. Graphic Novel

Cover
Voland und Quist Verlag, Leipzig 2012
ISBN 9783863910129, Kartoniert, 360 Seiten, 24.90 EUR
Ende der achtziger Jahre. Alois Nebel arbeitet als Bahnhofswärter an einer kleinen Station in Bílý Potok, einem abgelegenen Dorf an der tschechisch-polnischen Grenze. Er ist ein Einzelgänger, der das…

Jaroslav Rudis: Der Himmel unter Berlin. Roman

Cover
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2004
ISBN 9783871344961, Gebunden, 160 Seiten, 16.90 EUR
Aus dem Tschechischen von Eva Profousova. Dort, wo die Berliner U-Bahn seit hundert Jahren ihre Netze spinnt und in ihrer Sehnsucht, irgendwo anzukommen, alle Menschen gleich sind - in diese Unterwelt…