Buchautor

James Ellroy

James Ellroy, geboren 1948 in Los Angeles, wurde mit dem Roman "Die schwarze Dahlie" als Krimiautor international bekannt. Er hat bereits zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht.

James Ellroy: Perfidia. Roman

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2015
ISBN 9783550088971, Gebunden, 960 Seiten, 25.00 EUR
Aus dem Englischen von Stephen Tree. "Der Roman ist 960 Seiten lang und in jeder Hinsicht groß angelegt. Die Geschichte erstreckt sich vom 6. bis zum 29. Dezember 1941. Männer und Frauen mit großen Seelen…

James Ellroy: Der Hilliker-Fluch. Meine Suche nach der Frau

Cover
Ullstein Verlag, München 2013
ISBN 9783550088438, Gebunden, 254 Seiten, 19.99 EUR
Aus dem Amerikanischen von Stephen Tree. Alles begann im Jahr 1958. Jean Hilliker hatte sich von ihrem untreuen Ehemann scheiden lassen. Sie trank. Ihr Sohn James war zehn Jahre alt, lebte beim Vater,…

James Ellroy: Blut will fließen. Roman

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783550086779, Gebunden, 784 Seiten, 24.90 EUR
USA, 1968: Nixon und Humphrey kandidieren für das Präsidentenamt. Der Wahlkampf ist hart und geprägt von Verleumdung und Korruption. Die Ermordung von Martin Luther King und Robert Kennedy, die Proteste…

James Ellroy: Endstation Leichenschauhaus. Neue Geschichten aus L.A

Cover
Ullstein Verlag, München 2005
ISBN 9783550086144, Gebunden, 378 Seiten, 22.00 EUR
In drei neuen Novellen sowie Kurzgeschichten und Artikeln richtet James Ellroy sein Spotlight auf L.A. Einiges ist erfunden, aber einiges erscheint so wahr, daß es als Beweis vor Gericht durchgehen könnte.…

James Ellroy: Ein amerikanischer Albtraum. Roman

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783550083365, Gebunden, 840 Seiten, 24.00 EUR
Dallas, November 1963: Die Hintergründe des Attentats auf John F. Kennedy werden vertuscht. Ein junger Bulle kommt in Dallas an. Mit einem Überstellungsmandat und 6000 Dollar. Und gerät ins Epizentrum…

James Ellroy: Hollywood, Nachtstücke

Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2000
ISBN 9783455017922, gebunden, 240 Seiten, 18.41 EUR
Aus dem Amerikanischen von Thomas Mohr. In einer Atmosphäre, durch die der Geist der fünfziger Jahre zu wehen scheint, zeichnet Ellroy Lebensläufe und Gestalten, die ihre Illusionen längst verloren haben…