Iris Wigger

Iris Wigger, geboren 1969, studierte nach einer Ausbildung und Berufstätigkeit als Erzieherin an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (Diplom-Sozialökonomin) und an der University of Essex (MA Sociology), promovierte als Stipendiatin der Friedrich Ebert Stiftung und des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz zum Thema "Die 'Schwarze Schmach'. Dimensionen rassistischer Diskriminierung". Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Hamburg und ist jetzt Lecturer an der School of Sociology des University College Dublin.

Iris Wigger: Die Schwarze Schmach am Rhein. Rassische Diskriminierung zwischen Geschlecht, Klasse, Nation und Rasse

Cover: Iris Wigger. Die Schwarze Schmach am Rhein - Rassische Diskriminierung zwischen Geschlecht, Klasse, Nation und Rasse. Westfälisches Dampfboot Verlag, Münster, 2007.
Westfälisches Dampfboot Verlag, Münster 2007
In den 1920er Jahren wendete sich unter dem Titel "Die Schwarze Schmach" eine von Deutschland ausgehende internationale Kampagne gegen den Einsatz französischer Kolonialtruppen während der Alliierten…