Inge Viett

Inge Viett, geboren 1944, in Schleswig-Holstein aufgewachsen, zog 1969 nach Westberlin. Sie wurde Mitglied der "Bewegung 2. Juni" und der RAF. 1982 Übersiedlung in die DDR. 1990 wurde sie in Magdeburg verhaftet und 1992 wegen versuchter Tötung des Polizisten Violot in Paris zu 13 Jahren Haft verurteilt. 1997 wurde sie aus der Haft entlassen.

Inge Viett: Morengas Erben. Eine Reise durch Namibia

Cover: Inge Viett. Morengas Erben - Eine Reise durch Namibia. Edition Nautilus, Hamburg, 2004.
Edition Nautilus, Hamburg 2004
Mit einer Freundin und einem sehr alten VW-Bus durchstreift die Autorin Namibia. Sie begegnet ganz verschiedenen Menschen und einer überwältigenden Natur. Sie besucht deutsche Emigranten, engagierte…