Hertha Sturm

Hertha Sturm (1925?1998) leitete nach dem Studium von Psychologie und Jura die Abteilung Schul- und Jugendfunk des SWF. Aufbau und Leitung der Abteilung Bildung und Erziehung beim ZDF. 1968?1974 Professur für Psychologie und Massenkommunikation in Freiburg, 1974?1982 Professur für Psychologie und Kommunikationswissenschaften in München; Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen beim br; Entwicklung und Leitung des Studiengangs Kommunikationspsychologie/ Medienpädagogik an der Universität Koblenz und Landau.

Hertha Sturm: Der gestresste Zuschauer. Folgerungen für eine rezipientenorientierte Dramaturgie

Cover: Hertha Sturm. Der gestresste Zuschauer - Folgerungen für eine rezipientenorientierte Dramaturgie. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2000.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000
Mediendramaturgie vermittelt zwischen den Wahrnehmungsfähigkeiten der Rezipienten und den Darstellungsmöglichkeiten von Medien. Damit werden Medien weder verdammt noch einfach gelobt, sondern an ihrer…