Henry M. Taylor

Henry McKean Taylor, geboren 1965, Dr. phil. Studium der Filmwissenschaft, Geschichte und Verlagswissenschaft an den Universitäten von Kent/Canterbury, Stirling (Schottland) und Zürich. Promotion 1995 mit einer Arbeit zum Werk des franko-argentinischen Regisseurs Edgardo Cozarinsky. Derzeit tätig als Kulturredakteur der Neuen Zürcher Zeitung sowie als Drehbuchautor.

Henry M. Taylor: Rolle des Lebens. Die Filmbiografie als narratives System

Cover: Henry M. Taylor. Rolle des Lebens - Die Filmbiografie als narratives System. Schüren Verlag, Marburg, 2002.
Schüren Verlag, Marburg 2002
Die Filmbiografie ist eines der ältesten und vielschichtigsten Filmgenres überhaupt. Von Abel Gances Napoleon über die US-Biopics der Dreißigerjahre bis zu Oliver Stones umstrittenen Präsidentenfilmen…