Harry Nutt

Harry Nutt, 1959 geboren, ist Kulturkorrespondent der Frankfurter Rundschau in Berlin. Von 1996 bis 1999 leitete er das Kulturressort der taz, von 1999 bis 2006 war er Feuilletonchef der FR. Harry Nutt hat diverse Bücher veröffentlicht, u. a. "Chance und Glück. Erkundungen zum Glücksspielmarkt" (1994), "Als der Ball noch rund war" (1997) und eine Biografie Sepp Herbergers (zusammen mit Lothar Mikos).

Harry Nutt: Mein schwacher Wille geschehe. Warum das Laster eine Tugend ist - ein Ausredenbuch

Cover: Harry Nutt. Mein schwacher Wille geschehe - Warum das Laster eine Tugend ist - ein Ausredenbuch. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2009.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2009
Wollten Sie auch schon öfter mit dem Rauchen aufhören, die Steuererklärung endlich abgeben, das Chaos im Arbeitszimmer beseitigen oder jetzt wirklich gesünder essen? Und haben Sie es dann doch nicht getan?…