Graham Greene

Graham Greene wurde am 2. Oktober 1904 in Berkhampstead, Hertfordshire, geboren. Sein Großonkel war der Autor Robert Louis Stevenson. Nach Beendigung der Schule ging Greene nach Oxford und studierte am Balliol College Neuere Geschichte. Seine erste Anstellung war ein Redakteursposten bei der Times in London, danach fand er eine Stelle als Filmkritiker beim Spectator. Die großen Reisen, die er unternahm - u.a. nach Westafrika und Asien - wurden auch zum Fundus für seine schriftstellerische Tätigkeit. Ein entscheidender Schritt war 1934 sein Übertritt zum Katholizismus. Sein erster Roman, The Man Within (1929, dt. Zwiespalt der Seele), beschreibt bereits den Konflikt zwischen Gut und Böse, der im Zentrum von Graham Greenes Werk steht. Man findet ihn in den Kriminalgeschichten wie in den psychologisch ausgerichteten Romanen. Als 1940 The Power and the Glory (dt. Die Kraft und die Herrlichkeit) erschien, erhielt Greene dafür den Hawthorne-Preis. Viele halten es für sein vielleicht bestes Werk. Zweimal leitete er Verlage, Mitte der vierziger Jahre Eyre & Spottiswoode und Anfang der sechziger Jahre Bodley Head. Am 3. April 1991 starb Graham Greene in Genf.

Graham Greene: Der dritte Mann. Roman

Cover: Graham Greene. Der dritte Mann - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2016.
Zsolnay Verlag, Wien 2016
Aus dem Englischen von Nikolaus Stingl. Mit einem Nachwort von Hanns Zischler. Wien in der Nachkriegszeit: Die vier Besatzungsmächte haben die Stadt aufgeteilt, der Schwarzmarkt blüht. Einer der mysteriösesten…

Graham Greene: Der dritte Mann. 3 CDs. Gelesen von Hanns Zischler

Cover: Graham Greene. Der dritte Mann - 3 CDs. Gelesen von Hanns Zischler. Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2016.
Der Audio Verlag (DAV), Berlin 2016
3 CDs mit 3 Stunden 53 Minuten Laufzeit. Aus dem Englischen von Niklolaus Stingl. Wien nach dem Zweiten Weltkrieg, der Schwarzmarkt blüht. Der Autor Rollo Martins kommt in die Stadt, um seinen Jugendfreund…

Graham Greene: Reise ohne Landkarten.

Cover: Graham Greene. Reise ohne Landkarten. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München, 2015.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, 2015
Aus dem Englischen von Michael Kleeberg. Im Januar 1935 reiste Graham Greene von Liverpool aus nach Westafrika, um auf dem Fußweg Liberia zu durchqueren. Europa hatte er nie zuvor verlassen, und er gab…

Graham Greene: Eine Art Leben.

Cover: Graham Greene. Eine Art Leben. Zsolnay Verlag, Wien, 2004.
Zsolnay Verlag, Wien 2004
Aus dem Englischen übersetzt von Dieter Hildebrandt. Lautstark gepriesen und verteufelt als konservativ, progressiv, katholisch und marxistisch - bis heute wird Graham Greenes Leben von Verdächtigungen…