Gitta Sereny

Gitta Sereny ist ungarisch-österreichischer Abstammung. Seit 35 Jahren beschäftigt sich die Journalistin (The Times, The Independent, Die Zeit, Le Nouvel Observateur u.a.) intensiv mit zwei Themen: gestörten Kindern und dem Dritten Reich. Sie veröffentlichte vier Bücher, darunter "Kinder töten Kinder: der Fall der Mary Bell" und "Am Abgrund: Gespräche mit dem Henker". Sie lebt in London.

Gitta Sereny: Das deutsche Trauma

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2002
ISBN 9783570005583, Gebunden, 505 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Englischen von Rudolf Hermstein. Anhand ihrer eigenen Erfahrungen sowie anhand der Biografien von Nazi-Tätern, mit denen sie intensive Gespräche führte, versucht Gitta Sereny, Hintergründe und…