George Oppen

George Oppen (1908-1984) ist einer der wichtigsten Vertreter der Objectivists. 1942 meldete sich Oppen freiwillig für die Armee und kämpfte unter anderem in den Ardennen. Nach dem Krieg floh das Ehepaar Oppen vor den McCarthy-Verfolgungen nach Mexiko. Erst 1958 kehrten sie in die USA zurück, wo Oppen mit den Arbeiten an seinem zweitem Gedichtband "The Materials / Die Rohstoffe" begann, der 1962 erschien. Bis zu seinem Tod folgten noch vier weitere Bände, 1969 wurde ihm der Pulitzer Preis verliehen.

George Oppen: Die Rohstoffe

Cover
Lux, Wiesbaden 2012
ISBN 9783939557487, Broschiert, 147 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Norbert Lange. Zweisprachig. Mit einem Nachwort von Paul Auster. George Oppen (1908-1984) gehört zu den einflussreichen Objectivists um Louis Zukofsky, die eng verbunden waren…