Ed McBain

Salvatore A. Lombino alias Ed McBain wurde 1926 in New York geboren. Mit 18 Jahren trat er in die Navy ein. An Bord eines Zerstörers verfaßte er seine ersten Kurzgeschichten. Als er 1946 in die USA zurückkehrte, beschloß er, Schriftsteller zu werden. Er studierte am Hunter College und arbeitete anschließend als Berufsschullehrer und in einer Literaturagentur. 1952 veröffentlichte er unter dem Pseudonym Evan Hunter, unter dem er später auch das Drehbuch für Hitchcocks "Die Vögel" verfaßte, seine erste Kurzgeschichte und seinen ersten Roman. 1956 erschien sein erster Roman aus dem 87. Polizeirevier und bereits ein Jahr später erhielt McBain den "Edgar Allan Poe-Award". Er wurde aber auch mit dem "Grand Master-Award" und als einziger amerikanischer Autor mit dem "Diamond Dagger" der British Crime Writers Association ausgezeichnet. Ed McBain lebt in Connecticut.

Ed McBain: Dead Man`s Song. Roman aus dem 87. Polizeirevier

Cover: Ed McBain. Dead Man`s Song - Roman aus dem 87. Polizeirevier. Europa Verlag, München, 2001.
Europa Verlag, Hamburg 2001
Aus dem Amerikanischen von Uwe Anton. Einst war Svetlana Dyalovich eine in Europa und Amerika gefeierte Pianistin. Doch diese Zeiten sind lange vorbei. Eines Tages findet man die alte Frau mit zwei Löchern…

Ed McBain: Long Dark Night. Roman aus dem 87. Polizeirevier

Cover: Ed McBain. Long Dark Night - Roman aus dem 87. Polizeirevier. Europa Verlag, München, 2000.
Europa Verlag, München 2000
Aus dem Amerikanischen von Uwe Anton.