Claus-Steffen Mahnkopf

Claus-Steffen Mahnkopf, geboren 1962 in Mannheim, hat Komposition, Musikwissenschaft, Philosophie und Soziologie in Heidelberg, Freiburg und Frankfurt a. M. studiert. Für seine musikalischen Werke ist er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. 1991 arbeitete er als Composer in Residence an der Hamburgischen Staatsoper. Seit 2005 ist er Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig.

Claus-Steffen Mahnkopf: Deutschland oder Jerusalem. Das kurze Leben der Francesca Albertini

Cover: Claus-Steffen Mahnkopf. Deutschland oder Jerusalem - Das kurze Leben der Francesca Albertini. zu Klampen Verlag, Springe, 2013.
zu Klampen Verlag, Springe 2013
Am 27. März 2011 starb mit nur 36 Jahren die jüdische Religionsphilosophin Francesca Yardenit Albertini, gebürtige Römerin, emphatische Wahldeutsche, Grenzgängerin zwischen Italien, Deutschland, den USA…

Claus-Steffen Mahnkopf: Kritische Theorie der Musik.

Cover: Claus-Steffen Mahnkopf. Kritische Theorie der Musik. Velbrück Verlag, Weilerswist, 2006.
Velbrück Verlag, Weilerswist 2006
Mahnkopf zeichnet den Wandel des Musikbegriffs seit der späten Moderne und in der Postmoderne nach, diskutiert die Ergebnisse im Lichte der Philosophie und Soziologie - vor allem mit Benjamin, Adorno,…

Frank Cox/Claus-Steffen Mahnkopf/Wolfram Schurig: Polyphony and Complexity.

Cover: Frank Cox / Claus-Steffen Mahnkopf (Hg.) / Wolfram Schurig. Polyphony and Complexity. Wolke Verlag, Hofheim, 2002.
Wolke Verlag, Hofheim 2002
The appearance of a "complex music" undoubtedly represents one of the most significant developments in new music since the 1980s. The contributions treat manifold compositional and aesthetic questions…

Claus-Steffen Mahnkopf: Mythos Cage.

Wolke Verlag, Bugrim 1999