Charlotte Wiedemann

Charlotte Wiedemann, geboren 1954, ist eine Auslandsreporterin und politische Journalistin. Seit 2004 schreibt sie über islamische Lebenswelten auf verschiedenen Kontinenten, ihre Reportagen und Essays erscheinen unter anderem in der Zeit, in GEO und Le Monde Diplomatique. Vor Ort untersuchte sie die Folgen des Arabischen Frühlings in Ägypten, Tunesien und Jemen. Charlotte Wiedemann unterrichtet Journalismus und ist Mitglied im PEN.

Charlotte Wiedemann: Mali oder das Ringen um Würde. Meine Reisen in einem verwundeten Land

Cover: Charlotte Wiedemann. Mali oder das Ringen um Würde - Meine Reisen in einem verwundeten Land. Pantheon Verlag, München - Berlin, 2014.
Pantheon Verlag, München 2014
Mit 200 Abbildungen. Mali gehörte einst zu den Zentren islamischer Wissenschaft und Kultur, das sagenumwobene Timbuktu war eine Handelsmetropole der alten Welt. Heute leidet das Land an Armut und Abhängigkeit,…