Bernd Schünemann

Bernd Schünemann, 1944 in Broistedt bei Lengede geboren, studierte Rechtswissenschaften in Göttingen,Berlin und Hamburg. Nach seiner Promotion bei Professor Dr. Claus Roxin arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Göttingen und München. Später habilitierte er in den Fächern Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie und wurde im gleichen Jahr wissenschaftlicher Rat und Professor an der Universität Bonn. Nach Stationen in Mannheim und Freiburg, wechselte er 1990 als Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie an die LMU München, wo er dem Institut für die gesamten Strafrechtswissenschaften, Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik als Direktor vorsteht.

Bernd Schünemann: Die sogenannte Finanzkrise - Systemversagen oder global organisierte Kriminalität .

Cover: Bernd Schünemann (Hg.). Die sogenannte Finanzkrise - Systemversagen oder global organisierte Kriminalität . Berliner Wissenschaftsverlag (BWV), Berlin, 2010.
Berliner Wissenschaftsverlag (BWV), Berlin 2010
Mit zwei Abbildungen. Die sogenannte Finanz- oder Bankenkrise, die weltweit zu einer Kapitalvernichtung von Billionen Dollar und in Deutschland zum Beinahe-Zusammenbruch des gesamten Bankensystems geführt…