Andreas Stirn

Andreas Stirn, 1974 in Berlin geboren, studierte Geschichte, Literatur und Soziologie, durchwanderte nebenbei Brandenburg und Nordspanien und schreibt heute als freier Journalist für Tagesspiegel, taz, FAZ am Sonntag und andere. Seit einiger Zeit beschäftigt er sich wissenschaftlich mit der merkwürdigen Geschichte der ostdeutschen Kreuzfahrtschiffe.

Andreas Stirn: Traumschiffe des Sozialismus. Die Geschichte der DDR-Urlauberschiffe 1953-1990

Cover: Andreas Stirn. Traumschiffe des Sozialismus - Die Geschichte der DDR-Urlauberschiffe 1953-1990. Metropol Verlag, Berlin, 2010.
Metropol Verlag, Berlin 2010
Als 1960 die "Völkerfreundschaft" als erstes ostdeutsches Urlauberschiff in See stach, war ein ehrgeiziges DDR-Projekt gestartet: "Verdiente Werktätige" sollten Ferien auf den Weltmeeren machen. Die erste…