Alina Wituchnowskaja

Alina Wituchnowskaja, Jahrgang 1973, wurde zwischen 1994 und 1998 wegen angeblichen Drogenhandels mehrfach inhaftiert und verbrachte anderthalb Jahre im Moskauer Butyrka-Gefängnis. Dank der Unterstützung des russischen Pen-Clubs und der internationalen Presseresonanz wird sie 1998 freigelassen. Ihren Prozess macht Alina Wituchnowskaja zur konzeptuellen Aktion und unterläuft die Inszenierungen von Staat und Geheimdienst.

Alina Wituchnowskaja: Schwarze Ikone. Gedichte und Prosa

Cover: Alina Wituchnowskaja. Schwarze Ikone - Gedichte und Prosa. DuMont Verlag, Köln, 2002.
DuMont Verlag, Köln 2002
Aus dem Russischen von Barbara Lehmann und Alexej Khairetdinov. Alina Wituchnowkaja ist eine schwarze Ikone der radikalen Moskauer Jugend. Ihr Schreiben ist eine existenzielle Auflehnung gegen die Zumutungen…