Alexander Schmorell

Alexander Schmorell war einer der fünf Münchner Studenten, die sich zur Widerstandsgruppe "Weiße Rose" zusammengeschlossen hatten. Schmorell war 1917 in Orenburg, Russland, geboren worden und lebte ab 1921 in München. Nach dem Abitur wurde er zur Wehrmacht eingezogen und nahm 1938 beim Anschluss Österreichs teil und dem Einmarsch in die Tschechoslowakei. Ab 1939 studierte er Medizin in Hamburg und ab 1940 in München, wo er Hans Scholl kennenlernte. Schmorell und die anderen Mitglieder der Weißen Rose verteilten Flugblätter gegen Hitler, darunter im Januar 1943 den "Aufruf an alle Deutschen", in dem sie schrieben: "Mit mathematischer Sicherheit führt Hitler das deutsche Volk in den Abgrund. Hitler kann den Krieg nicht gewinnen, nur noch verlängern." Einen Monat später wurde Alexander Schmorell verhaftet, zum Tod durch das Fallbeil verurteilt und im Juli 1943 hingerichtet.

Christoph Probst/Alexander Schmorell: Alexander Schmorell, Christoph Probst: Gesammelte Briefe.

Cover: Christoph Probst / Alexander Schmorell. Alexander Schmorell, Christoph Probst: Gesammelte Briefe. Lukas Verlag, Berlin, 2011.
Lukas Verlag, Berlin 2011
Alexander Schmorell (1917-1943) und Christoph Probst (1919-1943) gehörten zu den Protagonisten der Münchener Widerstandsgruppe "Weiße Rose". Dennoch sind sie von der Forschung bisher eher wenig beachtet…