Agnes Gergely

Agnes Gergely, geboren 1933 in einer jüdischen, tief im ungarischen und mitteleuropäischen Geist verwurzelten Familie, studierte Hungarologie und Anglistik. Sie arbeitete als Lehrerin, Reporterin, Redakteurin und Übersetzerin, veröffentlichte Lyrik, Essays, Reportagen und Romane. Diverse Literaturpreise und die höchste ungarische Staatsauszeichnung (2000).

Agnes Gergely: Die Unbehüteten. Roman

Cover: Agnes Gergely. Die Unbehüteten - Roman. Aufbau Verlag, Berlin, 2002.
Aufbau Verlag, Berlin 2002
Aus dem Ungarischen von Hans Skirecki. Die Schriftstellerin und Übersetzerin Karen, ist um die Vierzig und lebt seit zwei Jahren allein mit ihrer Tochter Daniela in Budapest. Seit einiger Zeit gehört…