• Bücher

7 Bücher

Stichwort Vergessen


Aleida Assmann: Formen des Vergessens .

Cover: Aleida Assmann. Formen des Vergessens . Wallstein Verlag, Göttingen, 2016.
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
ISBN 9783835318564, Taschenbuch, 224 Seiten, 14,90 EUR
Vergessen als Filter, als Waffe und als Voraussetzung für die Schaffung des Neuen. Angesichts der gegenwärtigen Dominanz der Auseinandersetzung mit Erinnerung haben wir das Vergessen anscheinend vergessen.…

Selja Ahava: Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm. Roman

Cover: Selja Ahava. Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm - Roman. Marebuchverlag, Hamburg, 2014.
Marebuchverlag, Hamburg 2014
ISBN 9783866481824, Gebunden, 224 Seiten, 20,00 EUR
Aus dem Finnischen von Stefan Moster. Als es Anna immer weniger gelingt, ihre Erinnerungen festzuhalten, und ihr Gedächtnis langsam unzuverlässiger wird, klammert sie sich an Wortlisten und erfindet Wörter…

Marc Auge: Die Formen des Vergessens.

Cover: Marc Auge. Die Formen des Vergessens. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2013.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2013
ISBN 9783882210446, Broschiert, 105 Seiten, 12,80 EUR
Aus dem Französischen von Till Bardoux. Vergessen und Erinnern bedingen einander. Augé unterscheidet im Verlauf der Geschichte und im Leben des Individuums drei Formen des Vergessens. Davon ausgehend…

Douwe Draaisma: Das Buch des Vergessens. Warum Träume so schnell verloren gehen und Erinnerungen sich ständig verändern

Cover: Douwe Draaisma. Das Buch des Vergessens - Warum Träume so schnell verloren gehen und Erinnerungen sich ständig verändern. Galiani Verlag Berlin, Berlin, 2012.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2012
ISBN 9783869710617, Gebunden, 352 Seiten, 19,99 EUR
Aus dem Niederländischen von Verena Kiefer. Warum erinnern wir uns so schlecht an unsere Träume? Was passiert mit verdrängten Erinnerungen? Warum ist die Vorstellung eines absoluten Gedächtnisses für…

Christian Meier: Das Gebot zu vergessen und die Unabweisbarkeit des Erinnerns . Vom öffentlichen Umgang mit schlimmer Vergangenheit

Cover: Christian Meier. Das Gebot zu vergessen und die Unabweisbarkeit des Erinnerns  - Vom öffentlichen Umgang mit schlimmer Vergangenheit. Siedler Verlag, München, 2010.
Siedler Verlag, München 2010
ISBN 9783886809493, Gebunden, 100 Seiten, 14,95 EUR
Ein zentraler Glaubenssatz unserer Zeit lautet: Um eine Vergangenheit zu "bewältigen", muss man die Erinnerung an sie ständig wachhalten. Christian Meier, einer der bedeutendsten deutschen Historiker,…

Manfred Osten: Das geraubte Gedächtnis. Digitale Systeme und die Zerstörung der Erinnerungskultur

Cover: Manfred Osten. Das geraubte Gedächtnis - Digitale Systeme und die Zerstörung der Erinnerungskultur. Insel Verlag, Berlin, 2004.
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783458172314, Kartoniert, 126 Seiten, 14,80 EUR
Als die Gefährten des Odysseus von den Lotophagen bewirtet werden, vergessen sie alles und denken nicht daran, in ihre Heimat zurückzukehren. Mit Gewalt müssen sie aufs Schiff gebracht werden, um die…

Wolfgang Sofsky: Zeiten des Schreckens. Amok, Terror, Krieg

Cover: Wolfgang Sofsky. Zeiten des Schreckens - Amok, Terror, Krieg. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783100727077, Gebunden, 256 Seiten, 19,90 EUR
Wolfgang Sofsky untersucht die Sozialformen des Terrors: den Amoklauf und das Attentat, das Lynchen und Schänden, die Schrecken der Verfolgung, des regulären Krieges der Soldaten, des wilden Krieges der…