Stichwort

Venezuela

Rubrik: Magazinrundschau - 52 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
Magazinrundschau 11.03.2019 […] País, der in den USA ausgearbeitet wurde und sich auf Leopoldo López' Buch 'Venezuela Energética' stützt, beschreibt zwar detailliert die Missstände der venezolanischen Ökonomie; über die technische Umsetzung der Pläne zur Wiederbelebung der nationalen Wirtschaft gibt er aber wenig Auskunft. Eine Umstrukturierung von Venezuelas Öl-, Außen-, Sicherheits- und Wirtschaftspolitik durch die von Guaidó ohne […] und eine Politik des 'Jeder für sich und dem Sieger alles' innerhalb der Opposition eine friedliche Einigung über die Zukunft Venezuelas." Außerdem porträtiert Eric Alterman Elliott Abrams, Donald Trumps Sonderbeauftragten für die "Wiederherstellung der Demokratie in Venezuela", als amoralischen Erzschurken: "Mit Ausnahme von Henry Kissinger und Dick Cheney lässt sich schwerlich ein US-Amtsträger finden […] Die Politikwissenschaftlerin Julia Buxton kann sich nicht vorstellen, dass Venezuelas Opposition über den Sturz von Präsident Nicolás Maduro hinaus Einigkeit in den eigenen Reihen herstellen könnte. Die Parteien sind zersplittert und zerstritten, schreibt sie. Juan Guaidós Voluntad Popular gehöre zu den kleineren Parteien und genieße wegen ihrer Kompormisslosigkeit, ihrer Nähe zu den USA und ihrer […]
Magazinrundschau 24.06.2018 […] "Auch in ökologischer Hinsicht ist die Situation in Venezuela verheerend", berichtet Isaac Nahon-Serfaty, der Kommunikationswissenschaftler an der Universität Ottawa: "Das Regime Nicolás Maduros setzt seit 2016 ein bereits 2011 von Hugo Chávez angekündigtes Vorhaben um, den so genannten Arco Minero del Orinoco, ein gigantisches Bergbauprojekt im Süden des Landes, das etwa 12 Prozent des venezolanischen […] Regimes, seinen Anteil am Kuchen gesichert hat. Seltsamerweise haben Greenpeace und der WWF bislang zu dem Thema nahezu geschwiegen. Das könnte zum einen daran liegen, dass die großen grünen NGOs Venezuela einfach noch nicht so auf dem Radarschirm hatten. Zum anderen schützte der Eindruck, die linksrevolutionäre 'bolivarianische' Regierung begünstige die Armen, Hugo Chávez und seinen Nachfolger Nicolás […]
Magazinrundschau 01.04.2018 […] Claudio Giunta ist nach Venezuela gereist, um sich selber ein Bild von der maroden Lage des Landes zu machen. Er spricht unter anderem mit der einstigen hohen Beamtin Julia (die von Chavez geschasst wurde und die bereit ist, Giunta Auskunft zu geben, obwohl sie als typisch venezolanischer Opernfan nicht verstehen kann, dass er nicht weiß, wer Renata Tebaldi ist). Julia spricht vom Krieg des Chavismus […] antikapitalistischen Kampagne von Chavez, nur dass das Bild von einem, der das Volk aushungert, das Chavez ihm aufdrücken wollte, niemanden überzeugt hat, denn Polar produziert das Bier, das alle in Venezuela trinken und das Pan-Mehl, das alle benutzen um das Nationalgericht, die 'Arepas', die typischen Maisfladen, zuzubereiten. Und Mendoza bleibt einer der beliebtesten Männer des Landes, wenn nicht sogar […]
Magazinrundschau 08.03.2018 […] In der aktuellen Ausgabe der Review beschreibt Enrique Krauze Venezuelas (Lebensmittel-)Krise und beschuldigt Präsident Maduro, der aus Angst vor den Imperialisten handele und die Zucht von Kaninchen anrege: "Ein Drittel der Bevölkerung hängt von importierten Essenspaketen mit Pasta, Reis, Milchpulver und Tunfisch ab. Maduro hat die Verteilung vom Verhalten der Menschen an den Wahlurnen abhängig gemacht […] anzutreiben, indem er Geld druckt. Die Menschen müssen wählen zwischen Essen und Medizin. Maduro und seine Anhänger halten die Krise für das Resultat eines Wirtschaftskrieges des US-Imperiums gegen Venezuela. Aber die USA waren stets der Hauptabnehmer des Öls. Verantwortlich sind die Regime Chavez und Madura, die 15 Jahre lang die Einkünfte aus dem profitablen Ölgeschäft vergeudet haben. Maduro ist nicht […]
Magazinrundschau 11.12.2017 […] In der aktuellen Ausgabe des New Yorker fragt sich Jon Lee Anderson, ob Venezuelas Präsident Maduro die Krise seines Landes überstehen kann: "Chávez war in der Lage, den Einfluss der USA zu relativieren, indem er seine linken Freunde in Lateinamerika zusammentrommelte. Aber Venezuelas Macht in der Region wird geringer, und Maduro hat die Geschenke an befreundete Staaten zusammengestrichen. Kuba, das […] erhält kaum noch die Häfte davon; Jamaika erhält von einst 24.000 noch 1.300. Venezuelas Nachbarn sind immer mehr gewillt Maduro zu kritisieren. Doch US-Offizielle in der Region sehen kaum Chancen, einen Wechsel herbeizuführen. Die Unfähigkeit der Opposition und der Wille Russlands und eventuell auch der Chinesen, Venezuela liquide zu halten, lassen offenbar nicht viel Möglichkeiten. Öl-Sanktionen bleiben […]
Magazinrundschau 14.11.2016 […] Im neuen Heft des New Yorker erklärt William Finnegan, wie aus Venezuela, einst das reichste Land Südamerikas, das Land mit der höchsten Inflation und Kriminalität werden konnte: "Der Ölpreis is Schuld, heißt es immer. Die Wahrheit stimmt noch hoffnungsloser. Venezuela verfügt über die weltgrößten Ölreserven, Öl macht 96% des Exports aus. Als der Ölpreis vor zwei Jahren fiel, entzündete das die Wi […] bezahlen und Schulkinder ernähren können? Im Augenblick hält man den Istzustand, aber auf Kosten der Bevölkerung … Die Krise dem Versagen des Sozialismus anzulasten, wäre ahistorisch. Vor Chavez war Venezuela etatistisch. Korruption war schon immer ein Riesenproblem, Lebensmittelknappheit eine bekannte Plage. All das kommt auch im Kapitalismus vor. Der räuberische Staat, die extreme Unsicherheit, die schwache […]