• Bücher

20 Bücher - Seite 1 von 2

Stichwort Staatstheorie

Zurück | 1 | 2 | Vor

Wilhelm von Humboldt: Wilhelm von Humboldt, Briefe Juli 1791 bis Juni 1795.

Cover: Wilhelm von Humboldt. Wilhelm von Humboldt, Briefe Juli 1791 bis Juni 1795. Walter de Gruyter Verlag, München, 2015.
Walter de Gruyter Verlag, München 2015
ISBN 9783110376449, Gebunden, 545 Seiten, 419,00 EUR
Die rund 150 Briefe dieses Bandes dokumentieren die 4 ersten Ehejahre Humboldts, die er zunächst in ländlicher Zurückgezogenheit, im letzten Jahr im täglichen Umgang mit Schiller in Jena verbringt. Hauptthemen…

Thomas Hobbes: Behemoth oder Das Lange Parlament.

Cover: Thomas Hobbes. Behemoth oder Das Lange Parlament. Felix Meiner Verlag, Hamburg, 2015.
Felix Meiner Verlag, Hamburg 2015
ISBN 9783787328079, Kartoniert, 256 Seiten, 26,90 EUR
Dem biblischen Seeungeheuer Leviathan, das in Hobbes gleichnamigem Hauptwerk für die Allmacht des absolutistischen Staates steht, stellt der Autor in dieser Schrift, die aufgrund eines königlichen Druckverbots…

Pierre Bourdieu: Über den Staat. Vorlesungen am Collège de France 1989-1992

Cover: Pierre Bourdieu. Über den Staat - Vorlesungen am Collège de France 1989-1992. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783518585931, Gebunden, 722 Seiten, 49,95 EUR
Aus dem Französischen von Horst Brühmann und Petra Willim. Kaum ein Wissenschaftler war politisch so engagiert wie der französische Soziologe Pierre Bourdieu. Umso mehr überrascht es, dass er dem Staat,…

Marcus Tullius Cicero: De re publica / Vom Staat. Lateinisch / Deutsch

Cover: Marcus Tullius Cicero. De re publica / Vom Staat - Lateinisch / Deutsch. Reclam Verlag, Ditzingen, 2013.
Reclam Verlag, Stuttgart 2013
ISBN 9783150188804, Kartoniert, 421 Seiten, 12,00 EUR
Aus dem Lateinischen übersetzt und herausgegeben von Michael von Albrecht. An Ciceros großem Dialog führt für Klassische Philologen und all diejenigen, die sich mit antikem Staatsdenken beschäftigen,…

Quentin Skinner: Die drei Körper des Staates. Historische Geisteswissenschaften

Cover: Quentin Skinner. Die drei Körper des Staates - Historische Geisteswissenschaften. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835311572, Kartoniert, 111 Seiten, 9,90 EUR
Verfolgt man die Genealogie des Staates zurück, stellt man fest, dass es nie ein übereinstimmendes Konzept gab, worauf sich der Begriff Staat bezog. Quentin Skinner, einer der renommiertesten Forscher…

Ute Frevert: Gefühlspolitik. Friedrich II. als Herr über die Herzen?

Cover: Ute Frevert. Gefühlspolitik - Friedrich II. als Herr über die Herzen?. Wallstein Verlag, Göttingen, 2011.
Wallstein Verlag, Göttingen 2011
ISBN 9783835310087, Gebunden, 151 Seiten, 16,90 EUR
Durch Liebe, nicht durch Furcht und Gehorsamszwang sollte der König regieren. So bestimmte es die (früh)moderne Staatstheorie. Schon Friedrich II. von Preußen (1712-1786) wusste, dass es nicht ausreicht,…

Otfried Höffe: Thomas Hobbes.

Cover: Otfried Höffe. Thomas Hobbes. C. H. Beck Verlag, München, 2010.
C. H. Beck Verlag, München 2010
ISBN 9783406600210, Kartoniert, 251 Seiten, 14,95 EUR
Thomas Hobbes (1588-1679) ist ein Pionier der Moderne, dabei der Schöpfer einer der größten Staatsphilosophien der abendländischen Geistesgeschichte. Seine Vertragstheorie ist bis heute als wichtiger…

Christoph Möllers: Der vermisste Leviathan. Staatstheorie in der Bundesrepublik

Cover: Christoph Möllers. Der vermisste Leviathan - Staatstheorie in der Bundesrepublik. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783518125458, Kartoniert, 153 Seiten, 8,50 EUR
Wenn Juristen wie Hermann Heller oder Carl Schmitt über den Staat nachdachten, entwarfen sie dabei auch Modelle der Gesellschaft. Die Protagonisten dieser "heroischen" Phase der Staatstheorie bestimmen…

Christian Linder: Der Bahnhof von Finnentrop. Eine Reise ins Carl Schmitt Land

Cover: Christian Linder. Der Bahnhof von Finnentrop - Eine Reise ins Carl Schmitt Land. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2008.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2008
ISBN 9783882217049, Gebunden, 448 Seiten, 28,90 EUR
Carl Schmitt (1888 - 1985), Erfinder der Freund-Feind-Theorie und Denker des Ausnahmezustands, ist einer der berühmtesten und umstrittensten Theoretiker des Politischen im 20. Jahrhundert. Christian Linder…

Jörg Guido Hülsmann: Ordnung und Anarchie. Essays über Wirtschaft, Politik und Kultur

Cover: Jörg Guido Hülsmann. Ordnung und Anarchie - Essays über Wirtschaft, Politik und Kultur. Lichtschlag-Medien, Grevenbroich, 2008.
Lichtschlag-Medien, Grevenbroich 2008
ISBN 9783939562023, Gebunden, 144 Seiten, 16,90 EUR
Jörg Guido Hülsmann gelingt es mit dem vorliegenden Band, gerade dem mit libertären Positionen noch nicht vertrauten Leser neuartige, teils auch provozierende Einsichten zu vermitteln. Der Bogen spannt…

Karl-Heinz Ladeur: Der Staat gegen die Gesellschaft. Zur Verteidigung der Rationalität der Privatrechtsgesellschaft

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2006
ISBN 9783161488726, Gebunden, 447 Seiten, 79,00 EUR
Karl-Heinz Ladeur setzt einen Kontrapunkt zu der in der Staats(rechts-)wissenschaft vorherrschenden Fixierung auf die "Rationalität des Öffentlichen", die die Priorität der politischen Reflexionsprozeduren…

Rüdiger Voigt: Den Staat denken. Der Leviathan im Zeichen der Krise

Cover: Rüdiger Voigt. Den Staat denken - Der Leviathan im Zeichen der Krise. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2007.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2007
ISBN 9783832924577, Broschiert, 359 Seiten, 44,00 EUR
Lange Zeit war der Staat für die Menschen so selbstverständlich, dass nur Utopisten von einer Gesellschaft ohne Staat träumten. Mit dem "Ende der Geschichte" scheint das jedoch anders geworden zu sein.…

Peter Rinderle: Der Zweifel des Anarchisten. Für eine neue Theorie von politischen Verpflichtungen und staatlicher Legitimität

Cover: Peter Rinderle. Der Zweifel des Anarchisten - Für eine neue Theorie von politischen Verpflichtungen und staatlicher Legitimität. Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main, 2005.
Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783465032335, Broschiert, 369 Seiten, 49,00 EUR
Zwei Fragen stehen im Mittelpunkt der politischen Philosophie der Moderne: Hat der Bürger eine moralische Pflicht zur Befolgung der Gesetze? Kann der Staat ein Recht zur Ausübung politischer Herrschaft…

Rudolf Uertz: Vom Gottesrecht zum Menschenrecht. Das katholische Staatsdenken in Deutschland von der Französischen Revolution bis zum II. Vatikanischen Konzil (1789-1965)

Cover: Rudolf Uertz. Vom Gottesrecht zum Menschenrecht - Das katholische Staatsdenken in Deutschland von der Französischen Revolution bis zum II. Vatikanischen Konzil (1789-1965). Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2005.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506717740, Kartoniert, 552 Seiten, 59,00 EUR
Das katholische Staatsdenken hat viele Facetten. Über Jahrhunderte war es eine Domäne des Klerus; nach 1789 wird es auch von Laien mitgeprägt - in Frankreich traditionalistisch und konterrevolutionär,…

Walter Schweidler: Der gute Staat. Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart

Cover: Walter Schweidler. Der gute Staat - Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart. Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen, 2004.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2004
ISBN 9783150182895, Kartoniert, 396 Seiten, 9,80 EUR
Mit dem Verhältnis zwischen Politik und Ethik im Rechtsstaat haben sich große Denker seit der Antike auseinandergesetzt. Der Band betrachtet die wesentlichen historischen Positionen: Platon, Aristoteles,…

Zurück | 1 | 2 | Vor