Stichwort

Eric Rohmer

11 Artikel

Terror der Formel

Im Kino 25.07.2012 […] Rojas Vera hat diese Formel verinnerlicht, freilich ohne sich ihrer bewusst zu sein: Nur dem kann die Quadratur des Kreises gelingen, der selbst dran glaubt. Immer wieder tauchen kleine Hommagen an Eric Rohmer auf in dem Film, und vielleicht müsste eine rettende Kritik genau von dieser Richtung her argumentieren. Dazu müsste es gelingen, in den Momenten der Offenheit etwas anderes als die Verblendungsfunktion […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

Berlinale 9. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2004 […] Schon wieder ein großartiger Film: Eric Rohmers Wettbewerbsfilm "Triple Agent" Die Bilder, die jeder kennt, die Bilder, die unser Gedächtnis besiedeln, die gibt es auch: Auszüge aus Wochenschauen, unkommentiert, meist genau datiert. Die Geschichte aber, die Eric Rohmer in "Triple Agent" erzählen will, sie liegt dazwischen. Zwischen diesen Bildern, zwischen den Fakten und Daten, aber auch zwischen […] Spiel, sein Regisseur und Autor, der für die überaus raffinierte Einfachheit, mit der das alles in Szene gesetzt ist, nur zu bewundern ist: Eric Rohmer, mit 83 Jahren auf der absoluten Höhe seiner Kunst. Ekkehard Knörer "Triple Agent". Regie: Eric Rohmer. Mit Serge Renko, Katerina Didaskalu, Amanda Langlet, u.a., Frankreich, 2004, 115 Minuten (Wettbewerb) Ein Nerz für Swetlana! Minze […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Anja Seeliger

All die Filme, von denen man nicht ahnt

Außer Atem: Das Berlinale Blog 04.02.2004 […] Frankreich: mit drei Beiträgen zum Wettbewerb scheint alles wie immer. Gespannt sein darf man auf das jüngste Werk des ältesten Teilnehmers, den "Triple Agent" (Bild links) des mittlerweile 83jährigen Eric Rohmer, der nach dem Ende seines "Jahreszeiten"-Zyklus verblüffende Einzelwerke im historischen Milieu ins Bild setzt. Nach dem Ausflug ins Revolutionszeitalter mit "Die Lady und der Herzog" erzählt er […] Von Ekkehard Knörer

Eric Rohmer: Elisabeth

Vorgeblättert 09.12.2003 […] Eric Rohmer: "Elisabeth". Roman Aus dem Französischen von Marcus Seibert Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins, Hamburg 2003 240 Seiten, gebunden, 14,80 Euro Erscheint um den 18. Dezember 2003 Zur Leseprobe Mehr Informationen zum Buch bei Rogner & Bernhard Klappentext: "Elisabeth" spielt in den letzten Wochen vor Kriegsausbruch 1939 in einem fiktiven Vorort von Paris. Junge Leute […] einer "reiferen Frau" verlobt, kann sich aber nicht endgültig zu dieser Beziehung bekennen. Er trennt sich vorübergehend von ihr und gerät in gefährliche Nähe zu einer anderen ... Zum Autor: Eric Rohmer, geboren 1920 in Nancy, war von 1953 bis 1969 Chefredakteur der Filmzeitschrift "Cahiers du cinema" und galt als theoretischer Kopf der "Nouvelle Vague" (mehr hier). Zu seinem Oeuvre zählen Kultfilme […]