Stichwort

Religion

18 Artikel - Seite 1 von 2

Löst Religion das Problem mit der Religion?

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.10.2015 […] heute fällige Antwort auf die antihistorische Tabula rasa des Dschihadismus? Löst Religion das Problem mit der Religion? Sicherheitshalber fordert Kermani auch eine westliche Intervention in Syrien. Aber […] jede Spur. Viele weitere syrische Christen aus dem Kloster befinden sich in der Gewalt dieser "religiösen Faschisten" - ja, Kermani benutzt diesen Begriff, der Bernard-Henri Lévy einst um die Ohren gehauen […] den Orden von Mar Musa wegen seiner interreligiösen Liebesbotschaft. Pater Paolo ist bei seinen religiösen Exerzitien vor vierzig Jahren das Wort "Islam" als Phantomschrift am Horizont erschienen, erzählt […]

Kunst war eh nie frei

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.05.2015 […] kämpferische Antiklerikalismus fremd ist. Sie sind das Land, in denen sich die Benachteiligte immer in religiösen Gemeinschaften zusammengefunden hätten. Von Martin Luther King bis Malcolm X. Und noch Curtis Mayfield […] it (des Staates, der Toleranz), der Tradition (des Hauses, des Erbes) oder der Inspiration (der Religion, der Kunst) gesucht werde. In gegenläufigen Bewegungen nähern sich nun einerseits in der Welt der […] zuständig sei. Dass man, wie Frankreich es tut, Blasphemie einfach gar nicht ahndet, weil sich religiöse Dogmen - anders als Menschen - angreifen lassen müssen, stand nicht zur Debatte. Bude räumte immer […] Von Thekla Dannenberg

Ein Wald aus Verboten

Redaktionsblog - Im Ententeich 29.01.2015 […] Standard" einlösen müssen. Wenn schon kein Mohammed, dann auch kein Jesus. Von nun werden religiöse Symbole gemieden. Religiöse Minderheiten und andere Identitätspolitiker wenden sich bitte an den Ombudsmann der […] aber die Blätter seines Hauses haben zurückgerudert. Die Bild hat offenbar die "Linie", keine religiösen Gefühle zu verletzen. Neu ist, dass auch die Welt, die bei den dänischen Mohammed-Karikaturen noch […] Gawker (hier) recherchiert haben. Die Times brachte zuvor sehr wohl drastische Zeichnungen mit religiösem Kontext. Baquets Vorgänger, Bill Keller, bestreitet im übrigen gegenüber der Huffington Post, dass […] Von Thierry Chervel

Die Grenzen enger ziehen

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.01.2015 […] Meinungsfreiheit, dem bisher auch westliche Medien anhingen, einzukassieren und durch eine Praxis religiösen Respekts zu ersetzen. Auf seiner Institutswebsite wirft er den "Satanischen Versen" vor, sie hätten […] und säkularen Position schildert, wie sich westliche Intellektuelle sich zusehends konservativen religiösen Diskursen fügten, angeblich im Namen des "Respekts". Leute wie Malik, schreibt dagegen Mondal in […] die in der Intention der Erfinder des Begriffs Islamophobie lag: Er erklärt die Kritik an einer Religion (Zielcke spricht von "Verhöhnung") zum rassistischen Akt. Damit wären wir also wieder in bekannten […] Von Thierry Chervel

Bertelsmann und die Pressefreiheit in Indien

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.02.2014 […] macht es religiösen Gruppen zweifellos einfach, Wissenschaftler und Autoren wegen 'vorsätzlicher und bösartiger Handlungen anzuklagen, die die religiöse Gefühle aller Klassen verletzen und die Religion und […] eine alternative Geschichte der Hindus geschrieben, die Frauen und niedere Kasten einbezog und die religiösen Texte neu las und interpretierte. (Hier ein Essay von Doniger aus ihrem jüngsten Buch über den […] 2010 im Himal Magazine.) Daraufhin warfen ihr verschiedene Hindu-Gruppen vor, sie verletze die religiösen Gefühle der Hindus, sei sexbesessen und von christlichem Missionseifer erfüllt, berichtet Kian […] Von Anja Seeliger

Die Monotheismusdebatte - Editorial

Redaktionsblog - Im Ententeich 29.01.2013 […] Viel unheimlicher ist allerdings die Frage, ob diese Gewalt Religionen inhärent ist, ob sie womöglich ein Kennzeichen monotheistischer Religionen ist, und wo die Ursprünge dieser Gewalt liegen. Dass ausgerechnet […] diskutiert: Liegt im Gründungsakt der monotheistischen Religionen, im Bund mit dem einen Gott, in der Unterscheidung zwischen Wahr und Falsch in der Religion, mit der sich Mose der Ägypter von dem polytheistischen […] seinem Buch "Sind Religionen gefährlich?", der den heikelsten Punkt in Assmanns These anspricht: Ausgerechnet die Juden, die den Monotheismus erfunden haben, sollen die Gewalt in die Religion gebracht haben […] Von Thierry Chervel

Die Dialektik der Gegenaufklärung

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.08.2012 […] innerweltlichen Heilslehren noch mehr Leichen im Keller haben als traditionelle Religionen, spricht einmal mehr gegen Religion. Es sind Aufklärer, die diese zwischen Obskurantismus und Verblendung oszillierenden […] Hannes Steins Unterstellung über die antisemitische Tendenz jeglicher Vernunftdiskurse - als hätten Religionen hier nicht selbst eine gewisse Tradition! Küntzel weist auch zu Recht darauf hin, dass sich Juden […] Beschneidung erlaubt, ist mir ebenfalls verdächtig: eine Mehrheit wie einst im Sozialismus für religiöse Sondergesetze, mit den Abgeordneten der Linkspartei, die sich eben noch auf der Mavi Marmara mit […] Von Thierry Chervel

Die wahren Phoben sind die Philen

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.05.2011 […] sche Teufelskreis im Islam lässt sich so nüchtern wie fatalistisch so beschreiben: solange eine Religion sich anmaßt, als totalitäre Ideologie jeden Atemzug der in einem Land lebenden Menschen zu maßregeln […] Frauen; denn das würde ja die Entmachtung des Patriarchats bedeuten, die wiederum Bedingung für die religiöse Herrschaft ist - und so weiter. Aufstände - man höre endlich auf, den historisch und utopisch h […] Röcke tragen zu dürfen, beschäftigen durfte - also mit der Frage, wie es passieren konnte, dass eine religiös fanatisierte Minderheit von Jugendlichen ungehindert der Gesamtgesellschaft eine Sexualmoral aus […] Von Daniele Dell'Agli

Die Muster des Kulturalismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.09.2010 […] träumten. Sarrazin entstellt ihnen mit seiner eugenischen Argumentation die verhasste Kritik von Religion und Tradition und unseren Arrangements mit der Malaise zu angeblicher Kenntlichkeit. In der heutigen […] sich nicht scheiden lassen. Pädophile Priester könnten ihren Sünden straflos frönen. Kultur, Sitte, Religion sind eine schöne Sache, aber sie sind auch ein System aus Zwängen, Heuchelei und Verfügung über […] weil moderne Gesellschaften stets auch die Kraft haben müssen, den stets drohenden Übergriff der Religion auf die Gegenwart in Schach zu halten. Diese Selbstreflexion ist es übrigens auch, die überhaupt […] Von Thierry Chervel