Stichwort

Kulturelle Aneignung

44 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Efeu 16.08.2018 […] "Kulturelle Aneignung" ist heute ein Vorwurf, der - wie vor einer Woche in Kanada - selbst Regiegrößen wie Ariane Mnouchkine oder Robert Lepage zu Fall bringt. Lepages Stücke "Kanata" über den Umgang Kanadas mit seinen Ureinwohnern und "Slav" mit historischen Liedern afroamerikanischer Sklavenarbeiter konnten in Quebec und Montreal nicht aufgeführt werden nach Protesten, es seien dabei zu wenige Angehörige […] Darsteller schwarz sind, der Rest weiß, inklusive des Stars der Aufführung, der Sängerin Betty Bonifassi." In der NZZ von heute findet der Chicagoer Philosoph Jason Hill das ganze Konzept von "kultureller Aneignung" völlig absurd: "Diese Art des Tribalismus will die Zugehörigkeit zu einer Gruppe durch einen Lackmustest bestätigen, der auf authentischer Erfahrung beruht. Die Ironie besteht darin, dass schwarze […]
Efeu 06.04.2018 […] Kulturelle Aneignung? Kostüme aus "Black Panther" Ryan Cooglers Blockbuster "Black Panther" wurde allerorten für sein emanzipatorisches Potenzial gefeiert - doch mischen sich auch skeptische Untertöne ins Konzert, berichtet Jonathan Fischer in der SZ: Insbesondere in afrikanischen Ländern häufen sich Stimmen, die es für unangemessen halten, wenn sich Afro-Amerikaner - nicht bloß im Kino, sondern […] insbesondere auch in der Popkultur - mit ästhetischen Insignien afrikanischer Kulturen schmücken: "Kulturelle Aneignung! Oder: Die Ausbeutung afrikanischer Kultur durch afroamerikanische Ignoranten. ... Etwa die Szene in Warrior Falls, bei dem sich die verschiedenen Stämme Wakandas in wilden Kombinationen von Wachsstoff-Drucken, neonfarbigen Lippentellern und Kopfbedeckungen irgendwo zwischen süda […]
Magazinrundschau 08.12.2017 […] Der kanadische Autor Jonathan Kay ist ein dezidierter Gegner des Diskurses der "kulturellen Aneignung" und erzählt einige besonders absurde Episoden aus dem Kontext seines Landes - eine Politikerin hat einen Tweet zurückgezogen, weil darin die Formel "to the left" vorkam, ein Refrain aus einem Song von Beyoncé Knowles. Für das Zitat war die Politikerin von Black-Lives-Matter-Aktivisten attackiert worden […] s sind empfindlich, wenn jemand von außen als erste ihre Geschichten aufschreiben wollen." Auch Kenan Malik legt in der Art Review einen neuen Essay zum Thema vor: "Schon der Begriff der 'kulturellen Aneignung' ist unpassend. Kulturen funktionieren nicht über Aneignung, sondern über chaotische Interaktion." […]