Stichwort

Stephen King

9 Artikel

Netz an Referenzen

Im Kino 03.04.2019 […] indianischen Begräbnisstätte hinter dem Tierfriedhof fatale Folgen. Denn was hier begraben wird, erwacht später zu neuem, mörderischem Leben.   Im Kern von "Pet Sematary" (Friedhof der Kuscheltiere), Stephen Kings bis heute erfolgreichstem Roman von 1983, steht der Tod und der Umgang der Menschen mit ihm. Dabei kommt es im Verlaufe der Handlung zu einer entscheidenden Verschiebung zwischen den Figuren: Wo […] Von Nicolai Bühnemann, Patrick Holzapfel

Rammbockmäßig in die gute Stube

Im Kino 27.09.2017 […] Simon Kassianides - Laufzeit: 100 Minuten. "Unforgettable" wurde diesen Frühjahr anlässlich seines Kinostarts kaum beachtet. Ab dieser Woche ist der Film auf DVD und BluRay erhältlich. --- Stephen Kings Roman "It" aus dem Jahr 1986 erzählt auf knapp 1400 Seiten die älteste Geschichte der Welt, nämlich die vom Kampf zwischen Gut und Böse. Das entscheidende daran ist aber, wie er das tut, nämlich […] Von Nicolai Bühnemann, Lukas Foerster

Mit schwerem Akzent: Axel Steins Horrorfilm "Tape_13" (Perspektive Deutsches Kino)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2014 […] . Auch für die Form gilt das: "Dracula" ist ein aus Briefen und Tagebucheinträgen zusammengestelltes Dossier, Lovecraft legte seine Geschichten oft als persönlichen Bericht an, weite Teile von Stephen Kings "Carrie" bestehen aus Nachrichtenmeldungen und Protokollen aller Art. Mit Ruggero Deodatos Meisterwerk des grindigen Feel-Bad-Kinos "Cannibal Holocaust" kam das "Found Footage" 1980 in den Horrorfilm […] Von Thomas Groh

Leseprobe zu Matthias Göritz: Träumer und Sünder. Teil 3

Vorgeblättert 11.07.2013 […] Eskapaden zelebriert. Haben Sie ihn vorher gemocht?" Der Interviewer schluckte, so viel er konnte, und murmelte "Riget" durch den Rest der religieuse. "Ja, Riget … hab ich sogar noch verkauft an Stephen King, der wollte unbedingt die Rechte und seine eigene HorrorHospital-Serie daraus machen, ist ein bemühter Versuch geworden, Kultfernsehen zu machen, hübsch anzusehen, aber halt auf eine King'sche Art […]

E-Books - Viel Hype um nichts!

Post aus New York 21.03.2001 […] Wer jetzt nicht auf den Zug aufspringe, bleibe mit seinen altmodischen Printprodukten ganz schnell auf der Strecke. Ausgelöst wurde die Hysterie damals vom Überraschungserfolg des Horrorautors Stephen King, dessen erstes E-Book "Riding the Bullet" in wenigen Tagen von mehr als 500.000 Lesern zum Preis von 2,50 Dollar online erworben wurde. So groß war damals der Ansturm, dass die Websiten von Kings […] deshalb nun doch auch als Paperbacks erscheinen. Für die nähere Zukunft sind nur Nachschlagewerke und Titel zum Computerprogrammieren als rein digitale Bücher bei AtRandom.com vorgesehen. Auch bei Stephen King, dem lautesten Trommler für die glorreiche E-Book-Zukunft, hat sich inzwischen Ernüchterung eingestellt. Nach dem Erfolg von "Riding the Bullet" verkündete der US-Schriftsteller im letzten Sommer […] Selbstverlag übers Internet vertreiben werde. Die Medien berichteten auch in Deutschland: "The Plant" wurde nach anfänglichen Erfolgen zum Flop. Die Moral von der Geschicht: Zurück zum "G-Buch". Stephen King schreibt derzeit wieder an einem Roman im klassischen Gutenberg-Format. […] Von Ute Thon

Was die Zeitungen über Harry Potter schreiben

Hedwig bringt's 08.07.2000 […] n in den USA, stand als Erscheinungsdatum schon seit Monaten fest und wurde in vielen Buchhandlungen wie der Countdown zur Mondlandung zelebriert. Die US-Megastores, obwohl an Megasales a la Stephen King oder John Grisham gewöhnt, rechnen mit Riesenumsätzen. Auch viele kleinere, unabhängige Buchläden haben ihre Geschäfte bis nach Mitternacht geöffnet. Seit heute nacht, eine Minute nach 12, steht […] Von Ute Thon