Stichwort

Dominik Graf

37 Artikel - Seite 2 von 3

Eher gescheitert, mit einer Ausnahme: 'Drei Leben' von Christian Petzold, Dominik Graf, Christoph Hochhäusler

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2011 […] war. Die mit Spannung erwartete Prestigeunternehmung vereinigt drei der interessantesten deutschen Regisseure und ein ambitioniertes Konzept: Christian Petzolds "Etwas besseres als den Tod", Dominik Grafs "Komm mir nicht nach" und Christoph Hochhäuslers "Eine Minute Dunkel" erzählen Geschichten, die sich um einen gemeinsamen Kern - das Provinznest Dreileben, einen gemächlichen Sommer, eine Flucht […] lösen und getrennt zu betrachten. Übrig bleiben dann zwei nicht wirklich runde Arbeiten, die wohl eher Nebenwerke in ihren jeweiligen Filmografien bleiben werden - und ein wunderschöner Film von Dominik Graf. Christians Petzold Beitrag ist vielleicht, gerade nach seinem herausragenden "Jerichow", die größte Enttäuschung. Die allzu routiniert anmutende Romanze, die "Etwas besseres als der Tod" ausführlich […] konzeptuellen Probleme des gesamten Projekts, dass der schönste der drei Filme - einer der schönsten dieser Berlinale, vermutlich - sich am wenigsten um das "Dreileben"-Scharnier selbst schert. Dominik Grafs "Komm mir nicht nach" stellt die Polizeipsychologin Johanna (Jeanette Hain) ins Zentrum, eine toughe Blondine mittleren Alters, die bei der Suche nach Molesch helfen soll. In Dreileben wohnt sie […] Von Lukas Foerster

Vorhutkonkurrenz: Ausblick auf die Berlinale 2011

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2011 […] in ebenfalls drei Dimensionen. Nicht wettbewerbsfähig ist, weil rein fernsehfinanziert, eines der spannendsten deutschen Filmprojekte der vergangenen Jahre: das von den renommierten Regisseuren Dominik Graf (hier), Christoph Hochhäusler (hier) und Christian Petzold (hier) gemeinsam entworfene und dann in einem jeweils eigenständigen Film ausgearbeitete Werk "Dreileben". In einzelnen Momenten überschneiden […] Von Ekkehard Knörer

Found Footage: Im Angesicht des Verbrechens.

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.04.2010 […] den einschlägigen Portalen, sondern ein Hinweis auf die arte-Mediathek für alle, die gestern Abend den Fernsehapparat nicht eingeschaltet haben: Dort kann man nun die ersten beiden Episoden von Dominik Grafs wirklich hervorragender Krimi-Serie "Im Angesicht des Verbrechens" für einige Tage auch online ansehen: Folge 1 ist hier, Folge 2 dort. Die zehnteilige Serie über das russische Mafiamilieu in […] so ausgiebig über den Start einer deutschen Serie berichtet: Es berichteten u.a. die taz, die Frankfurter Rundschau (heute noch eine nachgeschobene, etwas vergrätzte Kritik), die Jungle World ("Dominik Graf macht alles richtig"), eher verhalten der Freitag, etwas verspult die Welt (einer deutschen Serie den Vorwurf zu machen, sie sei überambitioniert, muss man auch erstmal hinkriegen ohne rot zu werden) […] Von Thomas Groh

Found Footage: Der Präsident als Plastiktüte

Redaktionsblog - Im Ententeich 30.03.2010 […] Futurestates, das auf seiner Website mehrere Kurzfilme versammelt, die sich mit der Zukunft der USA befassen. === Non-Embeddable, aber dennoch interessant: Das Videomagazin Cine-Fils hat sich mit Dominik Graf über Film und Fernsehen unterhalten. Und von South Park gibt es eine neue Folge. === Ein wunderschöner Zeitvertreib, gefunden in Peter Glasers Blog: Die Strecke zwischen Shin-Osaka und Tokio […] Von Thomas Groh

Patrone für Patrone: Thomas Arslans 'Im Schatten'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2010 […] einer Glasscheibe positioniert ist. Danach, in kurzer Folge, drei Einstellungen von Trojan (großartig in seiner körperlichen Präsenz: Misel Maticevic, zuletzt unter anderem in den beiden tollen Dominik-Graf-Filmen "Eine Stadt wird erpresst" und "Das Gelübde" und auf der Berlinale außerdem in Grafs sehnsüchtig erwarteter Serie "Im Angesicht des Verbrechens" zu sehen). Er steht an einer Häuserfassade […] Von Lukas Foerster

Laboratorium für den Mainstream

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2010 […] zu kurz gegriffen wäre. Gespannt sein darf man außerdem auf Tatjana Turanskyjs ersten Langfilm "Eine flexible Frau". Und erst recht auf das special screening von "Im Angesicht des Verbrechens", Dominik Grafs sehnsüchtig erwarteter Fernsehserie über die Russenmafia in Berlin. An den letzten beiden Tagen des Festivals werden diese insgesamt acht Stunden Quality-TV zu sehen sein - ein perfekter Festiv […] aber leider beide fast schon kriminell belanglos. Auch von den drei japanischen Beiträgen zum Hauptprogramm ist höchstens Sabus Comebackfilm "Kanikosen" eine Erwähnung wert. Yasujiro Shimazu, Dominik Graf, Glauber Rocha Glücklicherweise entschädigt ein weiteres Spezialprogramm für den enttäuschenden Asien-Block: eine dreiteilige Mini-Retrospektive des japanischen Regisseurs Yasujiro Shimazu. Der […] Von Lukas Foerster

Berlinale 8. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2009 […] Traumata so sehr auf die Spitze treibt, dass sein Sohn Joshua nicht nur wie Ozons Ricky durch die Gegend fliegt, sondern dann unter Nazis im Osten auch noch den Arm zum Hitlergruß hebt. Bleibt Dominik Graf, der gemeinsam mit Matthias Gressmann einen klugen und sich immer stärker verdichtenden Essayfilm gegen den Versuch gedreht hat, Vergangenheit architektonisch vergessen zu machen. Eine Polemik gegen […] dann tatsächlich in nuce die ganze Wahrheit über das Land, in dem wir leben. Ekkehard Knörer Deutschland 09, 13 kurze Filme zur Lage der Nation. Regie: Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf, Martin Gressmann, Christoph Hochhäusler, Romuald Karmakar, Nicolette Krebitz, Dani Levy, Angela Schanelec, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Tom Tykwer, Hans Weingartner. Deutschland 2009, 151 […] Von Thekla Dannenberg, Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Frömmeln und Vögeln

Im Kino 03.06.2008 […] mig). Sie isst nichts - außer einmal täglich als Hostie den Leib des Herrn. Sie trinkt, sie blutet, sie verlässt zunächst nie den Raum. Brentano weiß nicht, ob er glauben darf, was er sieht. Dominik Grafs fürs Fernsehen gedrehter Film "Das Gelübde" erzählt - frei nach einem Roman des Fantasy-Autors Kai Meyer - Stationen aus dieser bedeutenden Episode im Leben des Dichters und Schreibers Clemens Brentano […] ein Dichter, sondern mehr. Die Begegnung mit der stigmatisierten Nonne von Dülmen war darum das Szenario, von dem er zuvor nur träumen konnte: Eine medial begabte Frau diktiert ihm Gottes Wort. Dominik Grafs Film setzt hier ein. Er zeigt, wie Clemens Brentano (Misel Maticevic), anfangs noch mit Vorsicht, im Grunde aber zum Glauben bereit, in Dülmen ankommt. Sich zur Nonne (Tanja Schleiff) begibt, die […] Historienfilm, der sich allen historischen Plüsch streng verbietet. Die Akkuratesse in den Details wird nie ausgestellt. Die Sprache ist, ohne den Anachronismus zu suchen, mehr oder minder heutig. Dominik Graf lässt seinen Kameramann Michael Wiesweg die Szenen in Innenräumen wie in der freien Natur al fresco einfangen. Und er erlaubt seinen Darstellern nicht einen Millimeter Kothurn - noch die hysterischen […] Von Ekkehard Knörer

Berlinale 6. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2006 […] gecasteten Statistenproletariat. Dominik Graf hat die Kulissen nun schon mal für seinen Film "Der Rote Kakadu" genutzt. Der real existierende Sozialismus scheint sich geradezu ideal für die Klischeeproduktion zu eignen, vielleicht weil er selbst ständig an einem Mythos gearbeitet hat, dem Mythos der eigenen Existenzberechtigung. Man weiß nicht, vor was Dominik Graf Angst hatte. Vor der historischen […] Überhaupt scheint dieser Film niemand Kopfzerbrechen bereitet zu haben. Vielleicht Dominik Graf, weil es diesmal alles so einfach war. Insgesamt zu wenig Anreiz, um ins Kino zu gehen. Vielleicht im Fernsehen, am Dienstagabend, mit einem Bier in der Hand. Freundschaft! Christoph Mayerl "Der rote Kakadu". Regie: Dominik Graf. Mit Jessica Schwarz, Max Riemelt, Ronald Zehrfeld und anderen. Deutschland 2005 […] Dauerparty gegen den grauen Sozialismus: Dominik Grafs "Roter Kakadu" (Panorama) So war das also. Damals in der DDR kurz vor dem Mauerbau. War es das? Ein bisschen Elvis, eine Prise Renitenz, viel Liebe, noch mehr Sex und verdammt viel Stasi, überall. Ach ja, Spreewaldgurken auch. Im Glas oder als Dildo. Vor einigen Jahren hat in Berlin ein Investor angekündigt, einen DDR-Vergnügungspark aufzustellen […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Liste aller besprochenen Berlinalefilme 2006

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2006 […] Rafi Pitt: "Zemestan - It's Winter" (Wettbewerb) Maziar Miri: "Be Ahestegi - Gradually" (Panorama) Sabu: "Shisso - Dead Run" (Panorama) Yang Yonghi: "Dear Pyongyang" (Forum) Berlinale 6. Tag Dominik Graf: "Der Roter Kakadu" (Panorama) Michael Winterbottom: "The Road to Guantanamo" (Wettbewerb) Pen-ek Ratanaruang: "Invisible Waves" (Wettbewerb) John Hillcoat: "The Proposition" (Panorama) James McTeigue: […]

Dieter, Dominick und Detlev

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2006 […] diesem Jahr im Wettbewerb zeigen können, hat Berlinale-Direktor Dieter Kosslick im Vorfeld verkündet. Immerhin vier sind's geworden, in recht bunter Mischung. Außen vor blieb dabei der neue Film von Dominik Graf, der sich für sein DDR-Generationenporträt "Der rote Kakadu" mit einem Platz im Panorama begnügen muss. Detlev Buck ergeht's nicht besser, er legt mit "Knallhart" nach sechs Jahren erstmals wieder […] letzten Jahr ist das chinesische Kino diesmal nicht so prominent vertreten - aber Zhang Mings langsame und enigmatische Strandhotel-Elegie "Before Born" (auch im Forum) hat ihren Reiz. Szenen aus Dominik Grafs "Der rote Kakadu", Amir Muhammads "The Last Communist" und Zhang Mings "Before born" Etwas unterrepräsentiert scheint auch das französische Kino. Im Wettbewerb ist Claude Chabrols neuer Politthriller […] Von Ekkehard Knörer