Stichwort

Globale

13 Artikel

Blick auf ein kompliziertes Material: Kidlat Tahimiks 'Balikbayan #1' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] gründlich gegen den Strich gelesen: Die global vernetzte Welt ist hier keine Erfindung westlicher Imperialisten, sondern geht auf Impulse aus der "unterentwickelten" Peripherie zurück. Wie in Patricio Guzmáns diesjährigem Wettbewerbsbeitrag "El botón de nácar", so kommunizieren marginale und vermeintlich vormoderne Lebensweisen auch in Tahimiks Film mit globalen und sogar kosmischen Maßstäben. Anders […] Von Nikolaus Perneczky

Warum ich die Krautreporter unterstütze

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.06.2014 […] Die jüngsten Diskussionen in der New York Times, die als globales Medium eine sogar erfolgreiche Paywall hat, machen deutlich, dass auch hier das ökonomische Problem noch längst nicht gelöst ist (Marcel Weiß und Johannes Kleske diskutieren hier über dieses Thema). Mag sein, dass einige englischsprachige Medien mit ihrem Vorteil der globalen lingua franca ökonomisch irgendwie überleben werden. In kleineren […] Von Thierry Chervel

Summe und Verteilung des Glücks der Menschheit

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 07.04.2014 […] Amaruq hatte keinen Begriff von den Zahlenspielen der Münchener Rück, deren Analysten einen deutlich erkennbaren Trend hin zu kostspieligen Naturkatastrophen ausmachten. Die Folgen der globalen Erwärmung aber betrafen ihn auch. Ebenso der Umstand, dass sich Schadstoffe im Fettgewebe der Wale, Robben und Eisbären, von denen sich die Inuit traditionell ernähren, in besonders hohen Konzentrationen ablagern […] Von Sascha Josuweit

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] die Öffentlichkeit scheut, überhaupt unterzeichnet werden? In einem sehr informativen Artikel in der deutschen Le Monde diplomatique erklärt Lori Wallach, Leiter der Washingtoner NGO Public Citizen's Global Trade Watch, warum das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA hinter verschlossenen Türen verhandelt wird: "In diesem Abkommen wären auf diplomatischer Ebene ausgehandelte Gesetzesvorgaben […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] Kanada, Australien und Neuseeland den globalen Internetverkehr und die Telekommunikation belauscht - ohne richterlichen Beschluss und man beschränkt sich keinesfalls nur auf Verbindungsdaten. Hier geht's ans Eingemachte: "Das schiere Ausmaß des Behörden-Ehrgeizes zeigt sich schon in den Namen der beiden Hauptkomponenten des Programms: Mastering the Internet und Global Telecoms Exploitation, sie zielen […] Von Anja Seeliger

Der Medienwandel als interne Revolution

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.04.2013 […] Medienmanager übersehen in der großartigen Geste, mit der sie das neue Modell propagieren, dass die New York Times unter ganz anderen Bedingungen agiert als etwa der Spiegel: Die New York Times ist eine globale Medienmarke. Sie hat einen Markt von Milliarden von Lesern. Der Spiegel verfügt über einen Resonanzraum von neunzig oder hundert Millionen Personen, wenn man Österreich und die Schweiz mit hineinrechnet […] Von Thierry Chervel

Pfade des Lichts: Joao Vianas 'The Battle of Tabato' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] Geschichte, Mythen und spirituelle Kräftefelder. Dabei schafft Vindana tatsächlich ein kaleidoskopartiges, aber doch sehr eindringliches Bild von Guinea-Bissau, das sonst eher im toten Winkel der globalen Aufmerksamkeit steht. Sie reisen zum neuen Container-Hafen, in verlassene Kolonialstädte und durch den heiligen Hain. Mal zu Fuß, mal mit der Fähre oder im Auto. Sie streifen Realität und Traumwelten […] Von Thekla Dannenberg

#LSR oder das Ausmaß der Desinformation

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.12.2012 […] und das Ausmaß der Desinformation zum Thema in den Zeitungen selbst gesprochen. Außerdem reden wir über ein paar verdrängte Aspekte in der deutschen Debatte zum Medienwandel - etwa, dass sich einige globale Medienmarken etabliert haben, die heute in Konkurrenz zu deutschen Medien stehen - etwa die New York Times, der Guardian, die großen englischsprachigen Wirtschaftszeitungen oder der Economist. Hinzu […] Von Thierry Chervel

Unbezahlbar zahlbar

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.05.2010 […] Geräte und die teure CD-Rom-Ästhetik ihrer Apps, die eine Befreiung aus dem struppigen Internet verheißen. Aber da war noch etwas drittes, der eigentliche Schnitt: Man hatte den Eindruck, dass hier globale Marken über lokale triumphierten: New York Times, Wall Street Journal und Financial Times mögen den Schritt in die Zahlbarkeit und die Glitzerwelt von Multimedia 2.0 verkraften. Sie sind extrem aufwendige […] Von Thierry Chervel

Welt am Draht: Mamoru Hosadas 'Summer Wars'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2010 […] gilt, wird nicht auf übliche, megalomane Weise ins Bild geholt, sondern spiegelt sich im Privaten der Familie - sehr anschaulich und schön werden dabei die horizontalen und vertikalen Vernetzungen im global und räumlich entfesselten Kapitalismus illustriert. Etwas schade ist es deshalb, dass "Summer Wars" sich zum Ende doch eine Spur zu sehr im Anime-Exzess verliert. Das Schachspiel mit dem Tod wird […] Von Thomas Groh

Die Akademie als Ort der Urheberrechtsdebatte?

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.05.2009 […] wird nicht in Bausch und Bogen (und im Interesse monopolartiger Verlage) verdammt: "Die freiwillige Teilnahme am Open Access in der Online-Verbreitung von Forschungsergebnissen ist legitim und einer global vernetzten Welt der Wissenschaft angemessen." Die Anmerkungen, die insgesamt internetfreundlicher klingen als die eigentliche Erklärung, kulminieren in den Sätzen: "Keine Maschinenstürmerei wird helfen […] Von Thierry Chervel

Wolframs schöne neue Antwortenwelt

Redaktionsblog - Im Ententeich 17.03.2009 […] ambitionierte Suchmaschine erhaschen und ist begeistert. "Das ist der nächste Schritt zur weltweiten Verteilung von Wissen und Intelligenz - ein neuer Sprung in der Intelligenz unseres gemeinsamen 'globalen Gehirns'", ist er sich sicher. Das Ganze, erläutert Spivack, ist nicht das Werk von künstlicher Intelligenz, sondern von rund hundert Mitarbeitern, die in den letzten Jahren Daten in das von Wolfram […] zudem wenig zielgerichtete Ergebnisse ausspucken - dennoch bieten sie die Möglichkeit eigener Sondierung, der Auswahl von Quellen und die Berücksichtigung verschiedener Standpunkte. Die Idee eines "globalen Gehirns", das Antworten generiert, scheint da doch eher unheimlich als verlockend. Ob das Ganze überhaupt funktionieren kann, steht auf einem anderen Blatt - schließlich kommt der Plan, das "gesammelte […] Von Frauke Fentloh