Stichwort

Boston

47 Artikel - Seite 2 von 4

Leseprobe zu Zora del Buono: Big Sue. Teil 3

Vorgeblättert 12.08.2010 […] offenem Blick in die Kamera strahlend, ein paar Schwarze um ihn herum. Bald schon wurde er Inspektor der Union, verwaltete drei Plantagen, verpflichtete ehemalige Sklaven zur Landarbeit. Bereits in Boston hatte er vom Port Royal Experiment gehört und sich mit tausend Dollar eingekauft, für einen Dollar erhielt man viertausend Quadratmeter bewirtschaftetes Agrarland, Baumwolle, Indigo oder Reis. Humphrey […] er die viertausend Quadratmeter großen Einheiten zum Verkauf. Er wollte zwölf Dollar dafür haben.      Nun verstand ich Peewees wutentbranntes Schnauben. Humphreys Käufer waren seine Bekannten aus Boston und New York. Zwölf Dollar waren für sie fast ein Geschenk. Sie investierten voller Enthusiasmus, erwarben Ländereien, verpachteten sie. Den ehemaligen Sklaven blieb nichts, als sich mit winzigen Gärten […]

Das Gift der Selbstzensur

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.08.2009 […] , benennt ausgerechnet die Yale Universität in einer offiziellen Stellungnahme zur Kritik an ihrem Publikationsverhalten: "Es ist festzuhalten, dass die New York Times, die Washington Post und der Boston Globe so wie sämtliche großen britischen Zeitungen zur Zeit des ursprünglichen Karikaturenstreits 2005 und 2006 auf einen Abdruck der Karikaturen verzichteten." Gleiches gilt mit Ausnahme der Welt […] Von Thierry Chervel

Ein weiterer Offener Brief chinesischer Dissidenten

Dokumentation 21.10.2008 […] Wissenschaftler, Herausgeber von "Beijing Spring", New York, Pinchao Jiang, Herausgeber von "Poetry Anthology of June 4th", San Francisco, Jianli Yang, Ph.D., Senior Researcher an der Harvard University, Boston, Liangyong Fei, Wissenschaftler/Ingenieur für Reaktorsicherheit, Vorsitzender der Föderation für ein Demokratisches China, Nürnberg, Xiayang Zhang, Publizist, USA Lisa Zhao, Publizistin, USA Weiguang […]

Dämmerung in Boston

Im Kino 29.11.2007 […] Ein Arbeiterviertel in Boston: Ein junges Mädchen ist verschwunden, die Presse tritt den Rasen der betroffenen Familie platt, die Nachbarn stehen auf der Veranda und glotzen, das Bier in der Hand. Es sind, in diesen frühen Szenen von Ben Afflecks Regiedebüt "Gone Baby Gone" Körper zu sehen, die man in Hollywoodfilmen nicht unbedingt zu sehen gewöhnt ist: unförmige, dicke Körper, denen man ansieht […] n Handlung steht. Hier mit einem rein denunziatorischen Blick schon alles vorzuentscheiden, bräche dem Film auf der Stelle das Genick. "Gone Baby Gone" ist die Verfilmung eines frühen Krimis des Bostoner Autors Dennis Lehane, der mit seinem Großroman "Mystic River" (verfilmt von Clint Eastwood) zu Ruhm auch außerhalb des Genres gelangte. Mit "Mystic River" ließ Lehane die weit weniger ambitionierte […] Von Ekkehard Knörer

Vorgeblättert

Vorgeblättert 12.03.2007 […] wiedergetroffen, dem Sohn von Ronald und Nancy, dessen Plädoyer für die Stammzel­lenforschung neben der Rede Barack Obamas das zweite große Ereig­nis auf dem Nominierungskonvent der Demokraten 2004 in Boston war, und ich freute mich darüber, ihn dort ganz "zivil" zu sehen, mit Jeansweste, Khaki-T-Shirt, struppig und unausgeschlafen, und auch er improvisierte in der Morgensonne einen Tanzschritt (schließlich […] und er, versteinert, mit ständig auf und ab hüpfendem Kehlkopf, brachte nicht mehr heraus als ein erstick­tes "Wie geht’s?" Und mir gefällt auch die Geschichte über die Hinter­gründe seiner Rede in Boston, als ihm die "Speech Writers" der Partei noch am Morgen einen Schlüsseltext unterjubeln wollten, der voller Klischees und Floskeln für die Presse war, woraufhin er ihnen beschied, nein danke, das kann […]

Babys für Boston

Mord und Ratschlag 22.02.2007 […] um Babys, die heimlich von Irland nach Boston verschickt werden. Quirke stößt darauf, als Malachy in der Pathologie eine Akte fälscht. Er schöpft Verdacht, stellt Nachforschungen an und bekommt eine Lektion erteilt. Entfaltet wird diese Geschichte auf Umwegen, die weniger der Spannungserzeugung dienen als dem Porträt der fünfziger Jahre in Dublin und Boston. Geradezu klassisch, man könnte auch sagen: […] Sichten auf Welt. Nicht immer entfernt er sich dabei sehr weit vom Klischee. Der womöglich zeugungsunfähige Proletarier ist aggressiv und voller Minderwertigkeitskomplexe. Der reiche alte Mann in Boston hat eine schöne junge Frau. Die schöne junge Frau schläft, kaum ist der alte Mann unter der Erde, mit Quirke, den zuvor im Krankenhaus schon die Krankenschwester so unaufgefordert wie rittlings beschlief […] Von Ekkehard Knörer