Snapshots Blog - von Sascha Josuweit

Entführung von 100 Tonnen Stahl

Von Sascha Josuweit
21.07.2014. Aleatorisch Bildmaterial, Netznews und Gossip verarbeitend erkundet unser Autor die Möglichkeiten eines Parallelfeuilletons


Die robusten Kriegslokomotiven der Deutschen Reichsbahn waren die Antwort auf die Materialknappheit und den Kostendruck in Krisenzeiten. Zur sogenannten Entfeinerung gehörte der Verzicht auf Vorwärmer und Windleitbleche. Am erfolgreichsten war die Baureihe 52. Es gab Versionen dieser Lok mit Abdampf-Kondensator, die nicht nur wirtschaftlicher, sondern wegen des geringeren Abdampfausstoßes für Tiefflieger auch schlechter erkennbar unterwegs waren. Eines der letzten erhaltenen Exemplare dieser Reihe wurde zum Streitobjekt zwischen zwei Eisenbahnliebhabern im brandenburgischen Motzen. Um seine Besitzansprüche zu bekräftigen, entführte der eine Kontrahent die Lok kurzerhand vom Vereinsgelände des anderen und sperrte sie in seinen Lokschuppen.