Manfred Görtemaker

Kleine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Von Adenauer bis heute - die illustrierte Geschichte der Bundesrepublik
Cover: Kleine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
C. H. Beck Verlag, München 2002
ISBN 9783406495380
Gebunden, 413 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Klar, anschaulich und mit Blick auf das Wesentliche erzählt Manfred Görtemaker in diesem Buch die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Seine Darstellung führt durch mehr als fünf Jahrzehnte von den schwierigen Nachkriegsjahren bis zur Berliner Republik von heute. Neben die Schilderung der Ereignisse und Persönlichkeiten, welche die Bundesrepublik geprägt haben, tritt dabei immer wieder die Frage nach den bestimmenden Strukturen, Kräften und Tendenzen der Bonner wie der Berliner Republik.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 30.12.2002

Manfred Görtemaker sei, lobt Hermann Unterstöger, ein kleines Wunder gelungen. Der in Potsdam Neuere Geschichte lehrende Autor habe es geschafft, auf 400 Seiten lebendig und farbenfroh die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Revue passieren zu lassen. Und zwar so, dass diese "Volksausgabe" sowohl die "wissbegierige Jugend" als auch "erinnerungssüchtige Alte" anspreche, verspricht der Rezensent. Dass dieses faktenreiche Buch nicht zum "grauen Repetitorium" verkommen sei, liege vor allem daran, dass der Autor, meint Unterstöger, seine Geschichte eng an ihre Handlungsträger, vor allem an die jeweiligen Bundeskanzler samt Gefolge, geknüpft habe.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 14.11.2002

In aller Kürze rühmt Rezensent Axel Schildt diesen Blick auf die bundesrepublikanische Geschichte. "Wer eine zuverlässige Einführung in die politische Geschichte der Bundesrepublik sucht, wird das Buch mit großem Gewinn lesen", kommentiert Schildt. Die "staunenswerte Stabilität" der Bundesrepublik ist nach Meinung des Rezensenten die Frage, auf die der Autor immer wieder zurückkomme. Dabei würden Westintegration, Kalter Krieg, Zusammenbruch der DDR und Wiedervereinigung "solide" und "beeindruckend" ausgeleuchtet. Einziges Manko sei, dass gesellschafts- und kulturpolitische Fragen etwas auf der Strecke blieben.