Stichwort Kalter Krieg

184 Bücher - Stichwort: Kalter Krieg

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Vor

Andreas Meyer-Landrut: Mit Gott und langen Unterhosen. Erlebnisse eines Diplomaten in der Zeit des Kalten Krieges

Cover
edition q im Quintessenz Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783861245735, Gebunden, 295 Seiten, 24.50 EUR
Ein Leben im Dienst der deutschen Außenpolitik: Vier Jahrzehnte, von 1955 bis 1994, war Andreas Meyer-Landrut im Auswärtigen Dienst tätig - davon mehr als zwölf Jahre in Moskau; zunächst als Botschaftssekretär…

Klaus Behling: Kundschafter a.D.. Das Ende der DDR-Spionage

Cover
Hohenheim Verlag, Stuttgart - Leipzig 2003
ISBN 9783898500982, Gebunden, 325 Seiten, 19.90 EUR
Klaus Behling hat einen Krimi verfasst, der sich vom üblichen Thriller nur in einem einzigen Punkt unterscheidet: Alle handelnden Personen sind echt, und ihre oftmals abenteuerlichen Geschichten von Lüge…

David Stafford: Berlin Underground. Wie der KGB und die westlichen Geheimdienste Weltpolitik machten

Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 2003
ISBN 9783434505686, Gebunden, 260 Seiten, 22.00 EUR
Am 22. April 1956 wurde im Sowjetischen Sektor Berlins, scheinbar zufällig, vom KGB einer der gewagtesten und abenteuerlichsten Spionageakte des Kalten Krieges aufgedeckt: Operation Stopwatch / Gold.…

Vojtech Mastny / Gustav Schmidt: Konfrontationsmuster des Kalten Krieges 1946-1956

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2003
ISBN 9783486567328, Gebunden, 581 Seiten, 44.80 EUR
Im Auftrag des Militätgeschichtlichen Forschungsamtes herausgegeben von Norbert Wiggershaus und Dieter Krüger. Im Mittelpunkt stehen die Strukturen des Kalten Krieges: Ihre Entstehung in der Frühphase,…

Volker Erhard: Adenauers deutschlandpolitische Geheimkonzepte während der zweiten Berlin-Krise 1958 - 1962. Eine Studie aus den Akten der westlichen Diplomatie

Dr. Kovac Verlag, Hamburg 2003
ISBN 9783830009603, Gebunden, 287 Seiten, 88.00 EUR
Während der zweiten Berlin-Krise (1958-1962) deutete Bundeskanzler Konrad Adenauer mehrfach streng vertraulich seine Bereitschaft an, die DDR unter bestimmten Umständen anzuerkennen. Dies hätte nicht…

Michail Gorbatschow: Mein Manifest für die Erde. Jetzt handeln für Frieden, globale Gerechtigkeit und eine ökologische Zukunft

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783593372150, Gebunden, 155 Seiten, 17.90 EUR
Michail Gorbatschow steht für Demokratisierung und Abrüstung, er beendete den Kalten Krieg. Doch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ist die Chance vertan worden, eine friedliche Weltordnung zu schaffen,…

Udo Baron: Kalter Krieg und heißer Frieden. Der Einfluss der SED und ihrer westdeutschen Verbündeten auf die Partei 'Die Grünen'

Cover
LIT Verlag, Münster 2003
ISBN 9783825861087, Gebunden, 294 Seiten, 29.90 EUR
Der "Kampf um den Frieden" bildete das zentrale Kampagnethema der SED-Westarbeit. Mit dem NATO-Doppelbeschluss aus dem Jahre 1979 steuerte er seinem Höhepunkt entgegen. Diese Studie analysiert die Einflussversuche…

Halldor Laxness: Atomstation. Roman

Cover
Steidl Verlag, Göttingen 2000
ISBN 9783882437164, Gebunden, 201 Seiten, 12.78 EUR
Aus dem Isländischen von Hubert Seelow. Island, während des Kalten Kriegs von den USA und von der Sowjetunion gleichermaßen umworben wie bedroht als strategisch wichtiger Stützpunkt im Nordatlantik, war…

Daniel Trachsler: Neutral zwischen Ost und West?. Infragestellung und Konsolidierung der schweizerischen Neutralitätspolitik durch den Beginn des Kalten Krieges, 1947-1952

Cover
ETH Zürich Forschungsstelle f. Sicherheitspolitik, Zürich 2002
ISBN 9783905641790, Broschiert, 358 Seiten, 13.60 EUR
Daniel Trachsler untersucht in seiner Arbeit, wie sich die Schweiz in den ersten Jahren des Kalten Krieges bis 1952 im Spannungsfeld zwischen Ost und West positionierte. Der Fokus richtet sich dabei auf…

Sebastian Haffner: Die deutsche Frage 1950 - 1961. Von der Wiederbewaffnung bis zum Mauerbau

Cover
Transit Buchverlag, Berlin 2002
ISBN 9783887471712, Gebunden, 205 Seiten, 19.50 EUR
Herausgegeben von Rainer Nitsche. In diesem Band werden Artikel vorgestellt, die Haffner von 1950 bis 1961 im britischen "Observer" veröffentlicht hat. Er schreibt über Fragen, die bis heute von Bedeutung…

Hans-Georg Löffler: Soldat im Kalten Krieg. Erinnerungen 1955-1990

Biblio Verlag, Bissendorf 2002
ISBN 9783764817244, Gebunden, 366 Seiten, 39.00 EUR
Mit einem Vorwort von Werner von Scheven.

Jörg Meier: Staatsfeinde oder SchwarzundWeiß. Eine literarische Reportage aus dem Kalten Krieg

Cover
Chronos Verlag, Zürich 2002
ISBN 9783034005531, Broschiert, 274 Seiten, 29.90 EUR
Mit einem Vorwort von Manfred Züfle. In dem Jahr, in dem die Mauer fiel, stieß eine Parlamentarische Untersuchungskommission in der Schweiz auf 900.000 Fichen. Nur kurze Zeit später begrub der dicke…

Henning Köhler: Gerhard Schröder (1910-1989). Politik zwischen Staat, Partei und Konfession

Cover
Droste Verlag, Düsseldorf 2002
ISBN 9783770018871, Gebunden, 797 Seiten, 48.00 EUR
Der CDU-Politiker Gerhard Schröder zählte zu den maßgeblichen Spitzenpolitikern der frühen Bundesrepublik. Als Innen-, Außen- und Verteidigungsminister gehörte er seit 1953 sechzehn Jahre lang den verscheidenen…

Reinhard R. Doerries: Diplomaten und Agenten. Nachrichtendienste in der Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen

Cover
C. Winter Universitätsverlag, Heidelberg 2001
ISBN 9783825311377, Gebunden, 229 Seiten, 36.81 EUR
Erst seit wenigen Jahren befassen sich deutsche Historiker ernsthaft mit der Geschichte der Nachrichtendienste. Die in diesem Band zusammengetragenen teilweise überraschenden Forschungsresultate erlauben…