Buchautor

Wilfried Buchta

Wilfried Buchta, geboren 1961, studierte Islamwissenschaft, Politologie und Religionswissenschaft an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wo er 1997 in Islamwissenschaft promovierte. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Orient-Institut (DOI) in Hamburg. Von 1998 bis 2001 war er Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Marokko mit Dienstsitz in Rabat und von 2001 bis 2002 Projektdirektor des Mittelostprogramms von ICG (International Crisis Group) mit Sitz in Amman/Jordanien. Seit 1990 führten ihn mehr als ein Dutzend längere Feldforschungsreisen zu soziopolitischen und religiösen Bewegungen in zahlreiche Länder der islamischen Welt, darunter Irak, Ägypten, Kuwait, Jordanien, Libyen, Saudi-Arabien, Pakistan, Syrien. Vor allem aber reiste er regelmäßig in den Iran, wo er seit 1992 bislang eineinhalb Jahre Feldforschung betrieb. Buchta ist Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Aufsätze in Anthologien und islamwissenschaftlichen und politologischen Fachzeitschriften sowie mehrerer Bücher über die Islamische Republik Iran.

Wilfried Buchta: Die Strenggläubigen

Cover
Hanser Berlin, Berlin 2016
ISBN 9783446252936, Gebunden, 240 Seiten, 20.00 EUR
Der militante Islamismus, der den Weltfrieden bedroht, hat seine Gestalt nicht erst in den vergangenen zwei Jahrzehnten gewonnen. Seine moderne Geburtsstunde schlug 1979 in Iran und Saudi-Arabien. Wilfried…

Wilfried Buchta: Terror vor Europas Toren

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2015
ISBN 9783593502908, Kartoniert, 413 Seiten, 22.90 EUR
Der Vormarsch der Milizen des selbsternannten Islamischen Staats gehört derzeit zu den beherrschenden Nachrichtenthemen. In ihm zeigt sich eine neue Qualität des Terrors, der mit dem Export des Heiligen…

Wilfried Buchta: Schiiten

Cover
Diederichs Verlag, München 2004
ISBN 9783720524919, Taschenbuch, 128 Seiten, 6.90 EUR
Die Schiiten sind eine Minderheit unter den Muslimen und wurden als solche häufig unterdrückt. Durch ihre starke politische Rolle im nahen und Mittleren Osten bestimmen sie in den Medien aber oft das…