Werner Spies

Werner Spies, 1937 in Tübingen geboren, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Romanistik in Wien, Paris und Tübingen. 1975 wurde er Professor für die Kunst des 20. Jahrhunderts an der Kunstakademie in Düsseldorf. Von 1997 bis 2000 war er Direktor des Musee National d´Art Moderne am Pariser Centre Georges Pompidou. Er organisierte zahlreiche Ausstellungen in Paris, Düsseldorf, Stuttgart, Tübingen, Tokio und Berlin mit Werken von Max Ernst und Picasso. Werner Spies ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und gehört der französischen Ehrenlegion an.

Werner Spies: Vox Angelica. Max Ernst und die Surrealisten in Amerika

Cover: Werner Spies. Vox Angelica - Max Ernst und die Surrealisten in Amerika. Carl Hanser Verlag, München, 2014.
Carl Hanser Verlag, München 2014
Im Sommer 1941 flüchtete Max Ernst nach New York: Der europäische Surrealismus traf auf die amerikanische Moderne. Max Ernst bezog aus der indianischen Kunst wichtige Anregungen für die eigene Arbeit,…

Werner Spies: Mit Skalpell und Farbmaschine. Portraits von Max Ernst bis Gerhard Richter

Cover: Werner Spies. Mit Skalpell und Farbmaschine - Portraits von Max Ernst bis Gerhard Richter. Carl Hanser Verlag, München, 2008.
Carl Hanser Verlag, München 2008
Kaum ein anderer hat so viel und so umfassend über Kunst und Künstler der Moderne geschrieben wie Werner Spies. Seine Porträts und Beschreibungen vermitteln die spontane Begeisterung für ein bestimmtes…

Werner Spies: Auge und Wort. Gesammelte Schriften zu Kunst und Literatur

Berlin University Press, Berlin 2008
In den Schriften von Werner Spies, einem Oeuvre, das neben Werkmonographien und Zeitungsbeiträgen Aufsätze und Abhandlungen umfasst, haben sich die Facetten dieser gelehrten Persönlichkeit niedergeschlagen.…

Werner Spies: Max Ernst. Leben und Werk

Cover: Werner Spies (Hg.). Max Ernst - Leben und Werk. DuMont Verlag, Köln, 2005.
DuMont Verlag, Köln 2005
Ein bewegtes Künstlerleben lässt ein ganzes Kunstjahrhundert verstehen: Lebensbilder - BilderlebenBildwelten schuf Max Ernst als wichtigster Künstler des Dadaismus und Surrealismus sein Leben lang. Aber…

Werner Spies: Duchamp starb in seinem Badezimmer an einem Lachanfall.

Cover: Werner Spies. Duchamp starb in seinem Badezimmer an einem Lachanfall. Carl Hanser Verlag, München, 2005.
Carl Hanser Verlag, München 2005
Werner Spies erzählt in diesen Porträts von Künstlern und ihren Werken: wie kein anderer hat er dazu beigetragen, die klassische Moderne in Deutschland durchzusetzen. Und so sind seine Texte über Picasso…

Werner Spies: Picasso beim Stierkampf.

Cover: Werner Spies (Hg.). Picasso beim Stierkampf. DuMont Verlag, Köln, 2002.
DuMont Verlag, Köln 2002
1966 entdeckt der junge Fotograf Hubertus Hierl den über achtzigjährigen Picasso zufällig in der Zuschauermenge der Stierkampfarena von Frejus in Südfrankreich. Gutgelaunt erlaubt Picasso, Aufnahmen zu…