Uwe Pörksen

Uwe Pörksen ist emeritierter Professor für Sprache und Ältere Literatur in Freiburg.

Uwe Pörksen: Camelot in Grunewald. Szenen aus dem intellektuellen Leben der achtziger Jahre

Cover: Uwe Pörksen. Camelot in Grunewald - Szenen aus dem intellektuellen Leben der achtziger Jahre. C. H. Beck Verlag, München, 2014.
C. H. Beck Verlag, München 2014
Einer der intellektuell aufregendsten Orte der alten Bundesrepublik war das 1981 gegründete Wissenschaftskolleg zu Berlin. Hier trafen deutsche und ausländische Wissenschaftler zu einem bis dahin einzigartigen…

Uwe Pörksen: Riss durchs Festland. Roman

Cover: Uwe Pörksen. Riss durchs Festland - Roman. Boyens Buchverlag, Heide, 2011.
Boyens Buchverlag, Heide 2011
Es ist die Momentaufnahme einer Idylle - und gleichzeitig der letzte Akt eines Dramas, das von Nationalismus und Feindschaft, von kleinen und großen Kriegen, von Ressentiments, Wirtschaftskrisen und Arbeitslosigkeit…

Uwe Pörksen: Die Wissenschaft spricht Englisch?. Versuch einer Standortbestimmung

Cover: Uwe Pörksen (Hg.). Die Wissenschaft spricht Englisch? - Versuch einer Standortbestimmung. Wallstein Verlag, Göttingen, 2005.
Wallstein Verlag, Göttingen 2005
"Valerio" fragt nach der Zukunft der Sprachen, in denen die Wissenschaften sich über die Welt verständigen. Denn wer heute einem Naturwissenschaftler die Frage vorlegt: "Was spricht dafür, das Deutsche…

Uwe Pörksen: Was ist eine gute Regierungserklärung?. Grundriss einer politischen Poetik

Cover: Uwe Pörksen. Was ist eine gute Regierungserklärung? - Grundriss einer politischen Poetik. Wallstein Verlag, Göttingen, 2003.
Wallstein Verlag, Göttingen 2003
Die Rede ist das stärkste Werkzeug, um die Aufgaben der Politik öffentlich zu machen. Denn politische Reden sind nicht nur Wirkungsinstrument, sondern vor allem Klärungsinstrument. Unter diesem Aspekt…

Uwe Pörksen: Die politische Zunge. Eine kurze Kritik der öffentlichen Rede

Cover: Uwe Pörksen. Die politische Zunge - Eine kurze Kritik der öffentlichen Rede. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2002.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2002
Im Bundestag und im Wahlkampf, auf Aktionärsversammlungen und Kongressen, an Gedenktagen und Jahreswechseln: Wir hören sie reden, die Politiker, Bosse, Interessenvertreter. Doch sind nicht heute Begriffe…