Buchautor

Tomas Venclova

Tomas Venclova wurde 1937 in Klaipeda, Litauen, geboren. Sein Vater, der Schriftsteller Antanas Venclova, war seit der sowjetischen Okkupation 1940 ein hochrangiger Funktionär für Literatur unter den Sowjets. Von 1954-1960 studierte Tomas Venclova Philologie an der Universität Vilnius und schloß sein Studium mit dem Diplom ab. Tomas Venclova lebte mehrere Jahre in Moskau (1961-1965) und Leningrad (1969-1972) und hielt sich dort in Literatur-Dissidenten-Kreisen auf. In dieser Zeit enstanden seine Freundschaften mit Joseph Brodsky und Alexander Ginzburg, fanden Besuche bei Anna Achmatowa statt. 1977 erhielt er eine Ausreiseerlaubnis nach Berkeley, wo er eine Gastdozentur antrat. Während seines Aufenthalts dort wurde ihm im Sommer die sowjetische Staatsbürgerschaft aberkannt, und er erhielt politisches Asyl in den USA. Seit 1980 unterrichtet Tomas Venclova an der Yale University im Bereich Slawische Sprachen und Literaturen. Hier schloß er 1985 ein Doktorandenstudium ab und ist seitdem in Yale Professor für russische und osteuropäische Literaturen.

Tomas Venclova: Der magnetische Norden. Gespräche mit Ellen Hinsey. Erinnerungen

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783518426333, Gebunden, 652 Seiten, 36.00 EUR
Aus dem Englischen von Claudia Sinnig. Er hat sie alle noch gekannt: Joseph Brodsky und Czeslaw Milosz ebenso wie Wislawa Szymborska, Anna Achmatowa, Boris Pasternak und die sowjetischen Dissidenten.…

Tomas Venclova: Gespräch im Winter. Gedichte

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783518419137, Gebunden, 135 Seiten, 19.80 EUR
Aus dem Litauischen von Claudia Sinnig und Dürs Grünbein. Ein Dichter kehrt nach Jahrzehnten der erzwungenen Abwesenheit zurück in das polnisch-litauisch-weißrussische Grenzgebiet und blickt über das…

Tomas Venclova: Vilnius. Eine Stadt in Europa

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783518124734, Taschenbuch, 242 Seiten, 10.00 EUR
Aus dem Litauischen von Claudia Sinnig. Mit Fotografien von Arunas Baltenas. Einer der bedeutendsten osteuropäischen Lyriker und Intellektuellen, Tomas Venclova, verfasst einen Essay über Vilnius. Vermutlich…

Tomas Venclova: Vor der Tür das Ende der Welt. Gedichte

Cover
Rospo Verlag, Hamburg 2000
ISBN 9783930325320, Broschiert, 104 Seiten, 19.94 EUR
In der Übertragung von Rolf Fieguth. Interlinearübersetzung von Claudia Sinnig-Lucas. Mit einem Essay von Joseph Brodsky. Erstmals liegen die Gedichte von Tomas Venclova in deutscher Sprache vor und machen…

Günter Grass / Czeslaw Milosz / Wislawa Szymborska / Tomas Venclova: Die Zukunft der Erinnerung

Cover
Steidl Verlag, Göttingen 2001
ISBN 9783882437690, Gebunden, 96 Seiten, 14.32 EUR
Herausgegeben von Martin Wälde. Auf Einladung des Goethe-Instituts und des Polnischen Kulturinstituts trafen sich im Oktober 2000 die drei Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Czeslaw Milosz und Wislawa…