Buchautor

Tom Mannewitz

Tom Mannewitz, geboren 1987, studierte Politik- und Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden. Seit 2014 ist er Juniorprofessur für Politikwissenschaftliche Forschungsmethoden an der TU Chemnitz. Seine Arbeitsgebiete sind die politische Systemforschung (Demokratie, Extremismus, Populismus), die politische Soziologie (politische Kultur, Einstellungen und Werte) und die Methodologie (Konzeptualisierung, Indexbildung, konfigurationelle Verfahren).
3 Bücher

Eckhard Jesse (Hg.) / Tom Mannewitz (Hg.) / Isabelle-Christine Panreck (Hg.): Populismus und Demokratie. Interdisziplinäre Perspektiven

Cover
Nomos Verlag, Baden-Baden 2019
ISBN 9783848752911, Kartoniert, 357 Seiten, 74.00 EUR
Wahlerfolge populistischer Parteien setzen die Demokratie unter Druck. Scheint das Spannungsverhältnis von Populismus und Demokratie als zentrale Herausforderung der heutigen Zeit, ist der Streit um die…

Eckhard Jesse (Hg.) / Tom Mannewitz (Hg.): Extremismusforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis

Cover
Nomos Verlag, Baden-Baden 2018
ISBN 9783848718078, Gebunden, 672 Seiten, 98.00 EUR
Das Handbuch vermittelt Einblicke in einen Zweig der Politikwissenschaft, der aufgrund der unlängst gewachsenen extremistischen Herausforderungen besonders sichtbar, aber auch streitbar ist. Den Schwerpunkt…

Tom Mannewitz: Politische Kultur und demokratischer Verfassungsstaat. Ein subnationaler Vergleich zwei Jahrzehnte nach der deutschen Wiedervereinigung

Cover
Nomos Verlag, Baden-Baden 2015
ISBN 9783848721108, Gebunden, 548 Seiten, 128.00 EUR
Politische-Kultur- und Demokratieforschung gehören spätestens seit der dritten Demokratisierungswelle zu den dynamischsten Subdisziplinen der internationalen Politikwissenschaft. Diese Studie modifiziert…