Buchautor

Paul Collier

Paul Collier ist Professor für Ökonomie und Direktor des Centre for the Study of African Economies an der Universität Oxford. Seit vielen Jahren forscht er über die ärmsten Länder der Erde und untersucht den Zusammenhang zwischen Armut, Kriegen und Migration.

Alexander Betts / Paul Collier: Gestrandet. Warum unsere Flüchtlingspolitik allen schadet - und was jetzt zu tun ist

Cover
Siedler Verlag, München 2017
ISBN 9783827500908, Gebunden, 336 Seiten, 24.99 EUR
Aus dem Englischen von Helmut Dierlamm und Norbert Juraschitz. Mehr als 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Doch die Instrumente und Institutionen, mit denen wir auf diese humanitäre Herausforderung…

Paul Collier: Exodus. Warum wir Einwanderung neu regeln müssen

Cover
Siedler Verlag, München 2014
ISBN 9783886809400, Gebunden, 320 Seiten, 22.99 EUR
Aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt. Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst? Paul Collier erforscht,…

Paul Collier: Der hungrige Planet. Wie können wir Wohlstand mehren, ohne die Erde auszuplündern

Cover
Siedler Verlag, München 2011
ISBN 9783886809417, Gebunden, 269 Seiten, 22.99 EUR
Aus dem Englischen von Martin Richter. Unbequeme Thesen, die für eine intensive Debatte sorgen Wir leben auf einem hungrigen Planeten - hungrig nach Rohstoffen für ein ständiges Wirtschaftswachstum und…

Paul Collier: Gefährliche Wahl. Wie Demokratisierung in den ärmsten Ländern der Erde gelingen kann

Cover
Siedler Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783886809363, Gebunden, 272 Seiten, 19.95 EUR
In seinem neuen Buch betrachtet Paul Collier die Demokratisierungsversuche der ärmsten Länder der Erde und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Wahlen, von den reichen Geberländern als erster, entscheidender…