Buchautor

Johano Strasser

Johano Strasser, geboren 1939, ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Er ist Präsident des deutschen P.E.N.-Zentrums und lebt als freier Schriftsteller am Starnberger See und in Berlin.

Johano Strasser: Das Drama des Fortschritts

Cover
Dietz Verlag, Bonn 2015
ISBN 9783801204778, Gebunden, 424 Seiten, 34.00 EUR
Die Idee des Fortschritts findet auch heute noch reiche Nahrung - immer neue Höchstleistungen von Wissenschaft und Technik, immer schnellere Abfolgen neuer, leistungsstärkerer Produkte. Die Steigerung…

Johano Strasser: Gesellschaft in Angst

Cover
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2013
ISBN 9783579066400, Gebunden, 224 Seiten, 19.99 EUR
Nie in ihrer Geschichte haben die Menschen gewaltigere Anstrengungen unternommen, um sich gegen Krankheit, Unfälle, Gewalt, Subversion und Terror abzusichern. Sicherheit ist der große Fetisch unserer…

Johano Strasser: Bossa Nova

Cover
Pendo Verlag, München 2008
ISBN 9783866121720, Gebunden, 171 Seiten, 16.90 EUR
Seit über 30 Jahren treffen sie sich an ihrem Vresener Stammtisch: der tierliebe Kioskbesitzer Alfred, Bernd, der beim Amtsgericht arbeitet, Manne mit seiner Freundin Hella und der Ich-Erzähler Kalle.…

Johano Strasser: Als wir noch Götter waren im Mai

Cover
Pendo Verlag, München 2007
ISBN 9783866121119, Gebunden, 352 Seiten, 19.90 EUR
Eine Autobiografie und ein exemplarisches Zeugnis deutscher Zeitgeschichte. Der große Vordenker der deutschen Linken und Präsident des deutschen PEN-Zentrums schreibt über 40 Jahre Zeitgeschichte, seinen…

Johano Strasser: Kopf oder Zahl

Cover
Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783936428414, Gebunden, 256 Seiten, 19.90 EUR
Johano Strasser geht der Frage nach, worin der gesellschaftliche Auftrag der Intellektuellen für die Demokratie besteht und wie sie in einer Zeit der "skandalösen Umverteilung von unten nach oben" ihre…

Johano Strasser: Leben oder Überleben

Cover
Pendo Verlag, Zürich - München 2001
ISBN 9783858424198, Gebunden, 288 Seiten, 19.43 EUR
Die Frage nach dem "Wert des Menschen" stellt sich heute, in einer Zeit der ungebremsten Globalisierung und des Neoliberalismus, mit erneuter Radikalität. Ist die Existenz des Menschen nur noch insoweit…