Buchautor

Jiri Weil

Jiří Weil, geboren 1900 als Sohn eines jüdischen Rahmenmachers im böhmischen Praskolesy, studierte und promovierte an der Karls-Universität in Prag. Vom Kommunismus begeistert, ging er 1933 nach Moskau, um dort als Journalist und Übersetzer marxistischer Literatur zu arbeiten. Wegen kritischer Äußerungen wurde er aus der Partei ausgeschlossen und in eine Straflager nach Mittelasien deportiert. 1935 kehrte Weil nach Prag zurück. Als 1939 die sogenannte Resttschechei von den Nationalsozialisten besetzt wurde, konnte er der Verfolgung nur durch einen vorgetäuschten Selbstmord entgehen. In der Nachkriegszeit war Weil Mitarbeiter am Jüdischen Museum in Prag. Er arbeitete zudem als Redakteur und Autor, war in seiner schriftstellerischen Tätigkeit durch ein siebenjähriges Publikationsverbot jedoch stark eingeschränkt. Jiří Weil wurde 1956 rehabilitiert, starb aber bereits 1959 an Leukämie.
Für bedeutende Schriftsteller wie Josef Škvorecký, Ladislav Fuks, Ivan Klíma oder Jiří Kolář wurde Jiří Weil zum Vorbild. Heute gilt er als Klassiker der neueren tschechischen Literatur. Die stalinistischen Säuberungen und den nationalsozialistischen Terror hat Weil in Romanen wie "Moskau - Die Grenze" (1937) oder "Leben mit dem Stern" (1949) eindrucksvoll verarbeitet.
3 Bücher

Jiri Weil: Mendelssohn auf dem Dach. Roman

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783803133090, Kartoniert, 288 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Tschechischen von Eckhard Thiele. Heydrich tobt. Gerade erst hat der "Reichsprotektor von Böhmen und Mähren" das ehrwürdige Konzerthaus Rudolfinum zum "Haus der deutschen Kunst" umwidmen lassen,…

Jiri Weil: Sechs Tiger in Basel. Erzählungen

Cover
Libelle Verlag, Lengwil, Konstanz 2007
ISBN 9783905707168, Gebunden, 221 Seiten, 17.90 EUR
Ausgewählt von Urs Heftrich und anderen. Mit einem Kommentar von Michael Spirit, übertragen von Bettina Kaibach. Die Erzählungen von Jiri Weil handeln von den Verwerfungen des 20. Jahrhunderts. Weil…

Jiri Weil: Das Leben mit dem Stern. Roman

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart 2000
ISBN 9783421052384, Gebunden, 389 Seiten, 22.50 EUR
Aus dem Tschechischen von Gustav Just. Mit "Klagegesang für 77297 Opfer", übertragen von Bettina Kaibach und mit Nachwort von Urs Heftrich. In Jirí Weils mehrschichtig erzähltem Roman »Leben mit dem Stern«…