Harry Mulisch

Harry Mulisch, 1927 in Haarlem/Niederlande geboren, lebt heute in Amsterdam. In seinem umfangreichen Werk - Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Gedichte, Essays, Studien, Reportagen, Libretti und Drehbücher - spielen der Zweite Weltkrieg und dessen Folge, der Kalte Krieg, eine wichtige Rolle. Harry Mulisch erhielt zahlreiche Literaturpreise, unter anderem den Niederländischen Staatspreis für Literatur.

Harry Mulisch: Schwarzes Licht. Roman

Cover: Harry Mulisch. Schwarzes Licht - Roman. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2016.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2016
Aus dem Niederländischen von Gregor Seferens. Im Nachruf auf Harry Mulisch schrieb Cees Nooteboom, er ziehe dessen Roman Schwarzes Licht seinen berühmteren Texten vor. In anderen Ländern bestens bekannt,…

Harry Mulisch: Archibald Strohalm. Roman

Cover: Harry Mulisch. Archibald Strohalm - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2004.
Carl Hanser Verlag, München 2004
Aus dem Niederländischen von Gregor Seferens. Harry Mulischs Debütroman: Der Angestellte Archibald Strohalm gibt sein unauffälliges bürgerliches Leben auf, um dem missionierenden Puppenspieler, der ihn…

Harry Mulisch: Siegfried. Eine schwarze Idylle

Cover: Harry Mulisch. Siegfried - Eine schwarze Idylle. Carl Hanser Verlag, München, 2001.
Carl Hanser Verlag, München 2001
Aus dem Niederländischen von Gregor Seferens. Zwei Hausangestellte vom Obersalzberg, Hitlers Refugium, erzählen eine unglaubliche Geschichte: Adolf Hitler und Eva Braun hatten einen Sohn, Siegfried, den…

Harry Mulisch: Das Theater, der Brief und die Wahrheit. Eine Widerrede

Cover: Harry Mulisch. Das Theater, der Brief und die Wahrheit - Eine Widerrede. Carl Hanser Verlag, München, 2000.
Carl Hanser Verlag, München 2000
Aus dem Niederländischen übersetzt von Gregor Seferens. Als die holländische Aufführung von Rainer Werner Fassbinders Skandalstück Der Müll, die Stadt und der Tod vorbereitet wurde, gehörte der Schauspieler…