Franz-Maria Sonner

Franz-Maria Sonner, geboren 1953, hat Hörspiele und Erzählungen geschrieben. Er lebt in München.

Franz-Maria Sonner: Was war, was bleibt. Die 68er und ihre Theoretiker. Adorno, Horkheimer, Bloch, Mitscherlich, Marcuse, Dutschke

Cover: Franz-Maria Sonner (Hg.). Was war, was bleibt. Die 68er und ihre Theoretiker - Adorno, Horkheimer, Bloch, Mitscherlich, Marcuse, Dutschke. Antje Kunstmann Verlag, München, 2008.
Antje Kunstmann Verlag, München 2008
Acht Audio-CDs mit Booklet, 426 Minuten Laufzeit. 1968 - war da was? Und ob. Auch wenn die Einschätzungen, inwiefern die Studentenbewegung die bundesrepublikanische Gesellschaft verändert hat, auseinandergehen…

Franz-Maria Sonner: Werktätiger sucht üppige Partnerin. Die Szene der 70er Jahre in ihren Kleinanzeigen

Cover: Franz-Maria Sonner. Werktätiger sucht üppige Partnerin - Die Szene der 70er Jahre in ihren Kleinanzeigen. Antje Kunstmann Verlag, München, 2005.
Antje Kunstmann Verlag, München 2005
Anders leben, jetzt, nicht irgendwann! Der große Aufbruch in den 70er Jahren lässt sich nirgends besser nachlesen als in den Kleinanzeigen von damals: ungespritzte Äpfel, Therapiegruppen, Grüße, Kritik,…

Franz-Maria Sonner: Die Bibliothek des Attentäters. Roman

Cover: Franz-Maria Sonner. Die Bibliothek des Attentäters - Roman. Antje Kunstmann Verlag, München, 2001.
Antje Kunstmann Verlag, München 2001
Warum Jakob Amon so zurückgezogen lebt, wissen auch die Menschen nicht, die mit ihm zu tun haben. Bei Konrad Bärloch, dem ehemaligen Leiter einer Antiterrorismuskommission hat die Isolation einen Grund.…