Ferdinand Beneke

Ferdinand Beneke (1774-1848) war Jurist, Bildungsbürger, Freimaurer, Netzwerker, Armenpfleger, Syndikus der Hamburger Bürgerschaft, Reisender, Kartograph, Geograph, Historiker, Publizist, Patriot, Familienvater, Hanseat, Religionsphilosoph. Zwischen 1792 und 1848 führte er täglich und detailreich Tagebuch und schuf so eines der umfassendsten Dokumente zur Kultur und Lebenswelt des Bürgertums zwischen Französischer Revolution und Vormärz.

Ferdinand Beneke: Ferdinand Beneke: Die Tagebücher III. 1811-1816

Cover: Ferdinand Beneke. Ferdinand Beneke: Die Tagebücher III - 1811-1816. Wallstein Verlag, Göttingen, 2016.
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
Herausgegeben von Frank Hatje, Ariane Smith u. a. Die Beneke-Tagebücher gehören zu den umfassendsten und fesselndsten Dokumenten zur Kultur und Lebenswelt des Bürgertums zwischen Französischer Revolution…

Ferdinand Beneke: Ferdinand Beneke: Die Tagebücher I. 1792-1801

Cover: Ferdinand Beneke. Ferdinand Beneke: Die Tagebücher I - 1792-1801. Wallstein Verlag, Göttingen, 2012.
Wallstein Verlag, Göttingen 2012
Herausgegeben von Frank Hatje und Ariane Smith, Juliane Bremer, Frank Eisermann, Angela Schwarz, Birgit Steinke und Anne-Kristin Voggenreiter. Die Beneke-Tagebücher gehören zu den umfassendsten und fesselndsten…