Ernst Bloch

Ernst Bloch (1885-1977) studierte Philosophie und Physik und lebte zunächst als freier Schriftsteller in München, Bern und Berlin. 1933 emigrierte er in die Tschechoslowakei und 1938 in die USA. 1949 bis 1957 war er Ordinarius für Philosophie in Leipzig, seit 1961 in Tübingen. 1967 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Seine Hautwerke sind: Geist der Utopie (1918), Spuren (1930), Das Prinzip Hoffnung (1954-59), Atheismus und Christentum (1970).

Ernst Bloch: Das Prinzip Hoffnung. 3 Bände

Cover: Ernst Bloch. Das Prinzip Hoffnung - 3 Bände. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Gesamtausgabe in 16 Bänden. 8. Auflage.

Ernst Bloch: Der unbemerkte Augenblick. Feuilletons für die Frankfurter Zeitung 1916-1934

Cover: Ernst Bloch. Der unbemerkte Augenblick - Feuilletons für die Frankfurter Zeitung 1916-1934. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2007.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
Blochs philosophische Analysen erhalten ihren besonderen Charme durch eine Mikrophänomenologie der alltäglichen, sozialen und geschichtlichen Lebenswelt. Sie offenbart den Menschen als ein in Geschichte…

Ernst Bloch: Die Abenteuer der Treue. Briefe an Karola 1928-1949

Cover: Ernst Bloch. Die Abenteuer der Treue - Briefe an Karola 1928-1949. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2005.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
"Wir wollen dort nicht einsam sein, wo wir endlich leben", heißt es in Geist der Utopie. Ernst Bloch vertritt die Idee einer vom eigenen Schaffen untrennbaren Liebe. Für ihn nimmt sie Gestalt an, als…

Ernst Bloch/Wieland Herzfelde: Wir haben das Leben wieder vor uns. Briefwechsel 1938-1949

Cover: Ernst Bloch / Wieland Herzfelde. Wir haben das Leben wieder vor uns - Briefwechsel 1938-1949. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2001.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
Herausgegeben von Jürgen Jahn. Den Gründer und Leiter des legendären Malik-Verlages hat Ernst Bloch wahrscheinlich erst im April 1936 persönlich kennengelernt: Wieland Herzfelde nimmt die aus Paris kommenden…

Ernst Bloch: Logos der Materie. Eine Logik im Werden. Aus dem Nachlass 1923-1949

Cover: Ernst Bloch. Logos der Materie - Eine Logik im Werden. Aus dem Nachlass 1923-1949. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2000.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000
Herausgegeben von Gerardo Cunico. Ernst Bloch hat seit seiner frühen Jugend versucht, der "Zerstreuung" der Kultur der Jahrhundertwende einen "Systemwillen" entgegenzusetzen. Von einer solchen theoretischen…