Claudio Magris

Claudio Magris, 1939 in Triest geboren studierte Germanistik in Turin und promovierte 1964 mit der Arbeit "Der habsburgische Mythos in der österreichischen Literatur". Seit Mitte der 60er Jahre lehrt er als Professor für Deutsche Literatur in Triest und ist regelmäßiger Mitarbeiter des "Corriere della Sera". Für sein Buch "Die Welt en gros und en detail" erhielt er 1997 den Premio Strega, den wichtigsten italienischen Literaturpreis.

Claudio Magris: Das Alphabet der Welt

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2011
ISBN 9783446237599, Gebunden, 301 Seiten, 21.90 EUR
Aus dem Italiensichen von Ragni Maria Gschwend. Von Kindheit an ein großer Leser, erzählt der berühmte Schriftsteller Claudio Magris aus Italien von den Büchern, die seinen Werdegang begleiteten: von…

Claudio Magris: Ein Nilpferd in Lund

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2009
ISBN 9783446230866, Gebunden, 222 Seiten, 17.90 EUR
Aus dem Italienischen von Karin Krieger. Claudio Magris schreibt über das Reisen als Leben und als Überschreitung von Grenzen aller Art. Hier besucht er das Grab von Goethes Lotte und wandelt in Spanien…

Claudio Magris: Blindlings

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2007
ISBN 9783446208254, Gebunden, 414 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Italienischen von Ragni Maria Gschwend. Claudio Magris erzählt vom Untergang der Illusionen: Da ist zum einen der Abenteurer Jorgensen, der am königlichen Hof in Dänemark aufwächst und Jahre…

Claudio Magris: Die Ausstellung

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2004
ISBN 9783446205437, Broschiert, 61 Seiten, 14.90 EUR
Aus dem Italienischen von Hanno Helbling. Dito Timmel, ein vergessener Triestiner Maler, der 1949 im Irrenhaus starb, steht im Mittelpunkt dieser anarchischen und tragikomischen Erzählung. Postum werden…

Claudio Magris: Utopie und Entzauberung

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2002
ISBN 9783446202160, Gebunden, 365 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Italienischen von Ragni Maria Gschwend, Karin Krieger, Renate Lunzer, Madeleine von Pasztory, Petra Brauns und Elise Dinkelmann. Mit Leidenschaft, Ironie und Scharfsinn erzählt Claudio Magris…