Claudia Banz

Claudia Banz, geboren 1966, Studium der Kunstgeschichte, Romanistik und Klassischen Archäologie in Heidelberg und Berlin. 1996 Promotion an der FU Berlin. Mehrjährige freie Mitarbeiterin, seit 1997 wissenschaftliche Museumsassistentin an den Staatlichen Museen zu Berlin. Veröffentlichungen zur niederländischen Kunst und zur Kunstpatronage der Habsburger im 16. und 17. Jahrhundert sowie zu Kunst, Architektur und Design des 20. Jahrhunderts.

Claudia Banz: Höfisches Mäzenatentum in Brüssel. Kardinal Antoine Perrenot de Granvelle (1517-1586) un ddie Erzherzöge Albrecht (1559-1621) und Isabella (1566-1633)

Cover: Claudia Banz. Höfisches Mäzenatentum in Brüssel - Kardinal Antoine Perrenot de Granvelle (1517-1586) un ddie Erzherzöge Albrecht (1559-1621) und Isabella (1566-1633). Gebr. Mann Verlag, Berlin, 2000.
Gebr. Mann Verlag, Berlin 2000
42 Tafeln mit 56 Abbildungen. Die Arbeit erschließt einige neue Facetten der Habsburger Kunstpolitik in Brüssel. Erstmals im Zusammenhang dargestellt wird das Mäzenatentum des Ersten Ministers Kaiser…