Claude Levi-Strauss

Claude Levi-Strauss, geboren 1908 in Brüssel, studierte von 1927 bis 1932 an der Pariser Universität Rechtswissenschaften und Soziologie. Anschließend arbeitete er als Gymnasialprofessor. Von 1934 bis 1938 lehrte er als Professor für Soziologie an der Universität von Sao Paulo in Brasilien. In dieser Zeit unternahm er mehrere ethnologische Forschungsreisen zu den Caduveo und Bororo, indianischen Gruppen in Brasilien. Mit Unterstützung des französischen Staates führte er in den Jahren 1938 und 1939 weitere Feldforschungen bei den Nambikwara und Tupi-Kawahib in Zentralbrasilien durch. Im Jahr 1941 emigrierte er in die USA. Dort lehrte er bis 1945 Sozialwissenschaften an der New Yorker New School for Social Research. Danach war er in New York als französischer Kulturattache tätig.
Im Jahr 1949 kehrte Levi-Strauss nach Paris zurück und wurde stellvertretender Direktor des Musee de l'Homme. Von 1950 bis 1974 war er Studiendirektor an der Ecole Pratique des Hautes Etudes der Universität von Paris und hatte dort am Institut für Sozialanthropologie einen Lehrstuhl für Vergleichende Religionswissenschaft der schriftlosen Völker inne. Von 1959 bis 1982 war Levi-Strauss außerdem Professor für Sozialanthropologie am College de France. Levi-Strauss gilt als Begründer und führender Vertreter des französischen Strukturalismus.
Zu den wichtigsten Veröffentlichungen zählen "Das wilde Denken" (1968), "Strukturale Anthropologie" in zwei Bänden (1967 und 1975) und "Traurige Tropen" (1978).

Claude Levi-Strauss: Wir sind alle Kannibalen.

Cover: Claude Levi-Strauss. Wir sind alle Kannibalen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Von 1989 bis 2000 hat Claude Lévi-Strauss für die italienische Zeitung "La Repubblica" sechzehn Artikel verfasst, in denen er aktuelle Ereignisse und Tendenzen…

Claude Levi-Strauss: Die andere Seite des Mondes. Schriften über Japan

Cover: Claude Levi-Strauss. Die andere Seite des Mondes - Schriften über Japan. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Mit zehn Abbildungen. Was ist der Platz der japanischen Kultur in der Welt? Lassen sich Kulturen überhaupt miteinander vergleichen? Das sind zwei der Fragen,…

Claude Levi-Strauss: Anthropologie in der modernen Welt.

Cover: Claude Levi-Strauss. Anthropologie in der modernen Welt. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Anthropologie als Kritik der modernen Welt, als der Versuch, alternative Welten und Lebensformen sichtbar zu machen - das war der Kern von Claude Lévi-Strauss'…

Claude Levi-Strauss: Sehen, Hören, Lesen.

Cover: Claude Levi-Strauss. Sehen, Hören, Lesen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2004.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
Aus dem Französischen von Hans-Horst Henschen. Sehen: Der Ethnologe und Kulturanthropologe betrachtet und entschlüsselt Meisterwerke des Maler-Philosophen Nicolas Poussin. Hören: Er hört die Musik von…